Bis zu 250€ Bonus *** Klopp gereizt: Bissige Antworten auf der Ajax-PK *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Ausblick: Kriselndes Köln muss zum formstarken VfB Stuttgart *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

DFL: Letzte Mitgliedersitzung am Donnerstag

Von Benjamin am

Bundesliga Saison-Start 2020/21 September

Bevor am Wochenende die 1. und 2. Bundesliga wieder ihren Spielbetrieb aufnehmen können, steht noch eine letzte Mitgliederversammlung des DFB auf dem Plan. Diese ist für den morgigen Donnerstag angesetzt und könnte noch einmal zu einer spannenden Angelegenheit werden.

Überzeugen möchte die DFL die Vereine zum einen vom hauseigenen Notfallplan und dem Umgang mit einem eventuellen Abbruch. Zudem sollen Regeländerungen besprochen werden. Darunter zum Beispiel die Erhöhung der Wechselmöglichkeiten auf fünf Wechsel pro Spiel. Zusätzlichd dazu soll ein Konzept der „Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb“ verbindlich integriert werden. Was es damit genau auf sich hat, ist bislang allerdings nicht bekannt.
Jetzt weiter zu Betway

Auswechslungen: Grünes Licht für fünf Wechsel?

Die wichtigsten Rahmenbedingungen für den Re-Start der Fußball Bundesliga in Deutschland sind bereits seit einigen Tagen geklärt. Dennoch möchte die DFL in einer Mitgliederversammlung am morgigen Donnerstag noch einmal letzte offene Themen besprechen. Unter anderem geht es dabei um den Notfallplan, der bei einem Abbruch der Saison zum Einsatz kommen soll. Von diesem muss die Liga die 36 Vereine überzeugen. Sinn dahinter: Grünes Licht von allen Clubs holen, dass diese die Saison regulär zu Ende spielen wollen. Und hierfür alles tun werden.

Zusätzlich dazu soll in der, bereits am 7. Mai ausgehandelten Sitzung, auch über das Auswechselkontingent entschieden werden. Das International Football Association Board (IFAB) hatte diesen Gedanken angeregt, am Donnerstag kann die Bundesliga darüber entscheiden, ob diese Option eingesetzt wird.

Aktuelle Informationen über die Situation

Neben diesen durchaus wichtigen Themen stehen bei der Sitzung offenbar auch einige allgemeine Punkte auf dem Programmplan. So soll zum Beispiel das Konzept der „Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb“ vorgestellt und verbindlich integriert werden. Alle Mannschaften und Betreuer werden derweil weiterhin regelmäßig auf das Corona-Virus getestet. Aktuell läuft bereits die vierte Testreihe bei einigen Vereinen.

Ebenfalls Thema, wenn auch nur am Rande, dürfte noch einmal das Sicherheitskonzept für die Spiele werden. Dieses sieht vor allem eine große Ordner-Betreuung außerhalb des Stadions auf dem Stadiongelände vor. So sollen die Vereine sicherstellen, dass sich keine Fanmassen vor dem Stadion versammeln. Auf dem gesamten Gelände genießen die Ordner dann das Hausrecht. Sollten sich die Fans wiederum nicht ganz auf dem Gelände befinden, würde dieser Umstand in den Zuständigkeitsbereich der Polizei fallen. All Beteiligten hoffen derweil darauf, dass die Kräfte überhaupt nicht benötigt werden. Jüngst erst appellierte die Gewerkschaft der Polizei an die Fans und unterstrich noch einmal, dass sich diese an die nun geltenden Spielregeln halten sollen. Das dürfte auch im Interesse der Vereine sein, denn ein Abbruch aufgrund eines schlechten Fanverhaltens könnte im schlimmsten Fall den eigenen Club in die Insolvenz führen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net