Die besten Fussballer der Welt sind raus

Fußball-News
Messi und Ronaldo schaffen auch im 4. Anlauf keinen WM-Titel. Bild: Shutterstock

Wenn der neue Weltmeister gekürt wird, sind die beiden besten Spieler der Welt wieder einmal nicht mit dabei. Sowohl Lionel Messi als auch Cristiano Ronaldo scheiterten mit ihren Teams bereits im Achtelfinale. Für beide Spieler kann es der letzte Versuch gewesen sein, den Titel endlich zu gewinnen.

Messi und Ronaldo sind die alles überragenden Spieler dieser Zeit. Bereits 2006 in Deutschland kämpften sie mit Argentinien und Portugal um den WM-Titel. Messi war damals 19, Ronaldo 21 Jahre jung. Bereits bei diesem Turnier sah man, welch große Karrieren ihnen bevorstehen würde. Heute sind die Superstars 31 und 33 Jahre alt. Sie gewinnen abwechselnd den Titel des besten Fußballers der Welt und lassen seit 2007 niemanden mehr vorbei. Vor elf Jahren sicherte sich der Brasilianer Kaka diese Auszeichnung. Seit 2008 dominieren nur noch Messi und Ronaldo. Beide Spieler haben alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Die meisten Titel natürlich mehrfach. Nur ein Erfolg blieb ihnen immer verwehrt: Der WM-Pokal. Obwohl Argentinien und Portugal stets zu den Mitfavoriten gehörten, erreichten sie nie das große Ziel. Beiden Nationen stand vor allem die deutsche Mannschaft oft im Weg.

Stolperstein Deutschland

Beim Turnier in Deutschland 2006 war Lionel Messi noch als Ergänzungsspieler bei den Argentiniern dabei. Die Südamerikaner galten als Titelanwärter, doch im Viertelfinale war Endstation. Gegen Deutschland konnten sie sich nicht im Elfmeterschießen durchsetzen. Auch Portugal traf auf die Deutschen. Nachdem beide im Halbfinale ausgeschieden waren, besiegte die Elf von Jürgen Klinsmann die Portugiesen im Spiel um Platz drei. Für Cristiano Ronaldo blieb nur der bittere vierte Platz. 2010 in Südafrika waren beide die Leistungsträger ihrer Mannschaften. Doch Messi scheiterte erneut an Deutschland. Wieder traf man sich im Viertelfinale. Diesmal dauerte die Partie nur 90 Minuten und Deutschland demütigte seine Argentinier mit 4:0. Für Portugal war gleich im Achtelfinale Endstation, die Spanier siegten und wurden anschließend Weltmeister. 2014 nahmen beide erneut Anlauf auf den WM-Pokal. Ronaldo enttäuschte auf ganzer Linie. Gleich in der Gruppenphase kam das Aus. Einer der Gegner? Deutschland. Mit 0:4 verloren die Portugiesen und schafften es nicht ins Achtelfinale.

Das Ende zweier Nationalmannschaftskarrieren?

Für Messi hätte es beinahe zum großen Wurf gereicht. Er erreichte mit Argentinien das Endspiel. Dort wartete, wie könnte es anders sein, wieder einmal Deutschland. Die DFB-Elf siegte und Messi blieb wieder nur die Gratulation an die deutschen Spieler. Dreimal in Folge scheiterte sein großer Traum an der deutschen Mannschaft. Mit 31 und 33 wollten beide in Russland endlich Weltmeister werden. Messis Argentinier kamen gerade so ins Achtelfinale. Dort warteten die starken Franzosen, die ein packendes Spiel mit 4:3 für sich entschieden. Auch für Ronaldo war im Achtelfinale Schluss. Gegen Uruguay verlor Portugal knapp mit 1:2. Ist der WM-Traum für beide geplatzt? In vier Jahren wären sie 35 und 37 Jahre alt. Bei Messi gehen die meisten davon aus, dass er seinen Rücktritt erklären wird. Ronaldo hingehen traut man eine WM-Teilnahme mit 37 Jahren durchaus zu. Im Vereinsfußball haben sie alles gewonnen. Nur auf der Weltmeisterschaftsbühne blieb ihnen der größte Erfolg verwehrt. Die besten Spieler des letzten Jahrzehnts werden sie dennoch bleiben.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net