Die Champions League kann beginnen

champions league quoten Fußball-News
Machbare Gruppen für die deutschen Teams in der Königsklasse. Foto: Shutterstock

Gestern fanden die letzten Qualifikationsspiele für die neue Champions League Saison statt. Die vier deutschen Vertreter Bayern München, Borussia Dortmund, Schalke 04 und Hoffenheim mussten sich nicht qualifizieren. Heute folgte die Auslosung für die Gruppenphase. Dazu gab es die Ehrungen für die besten Spieler der vergangenen Saison.

Der FC Bayern befand sich wie üblich in Lostopf eins. Zusammen mit Atletico Madrid, dem FC Barcelona, Paris, Real Madrid, Manchester City, Juventus Turin und Lokomotive Moskau wollte man so den großen Gegnern aus dem Weg gehen. Doch auch in den anderen drei Töpfen lauerten internationale Spitzenklubs. Tottenham, Liverpool oder Inter Mailand hätten alle auf die Münchner treffen können. Der BVB ging aus Topf zwei heraus in die Auslosung. Schalke 04 komplettierte den dritten Bereich, während Neuling Hoffenheim ganz nach hinten in Topf Nummer vier musste. Für die TSG war die Aussicht auf schwere, attraktive Gegner also am größten. Der FC Bayern erwischte am Ende eine ausgeglichene Gruppe, in der er der große Favorit sein wird. Gruppe E besteht neben dem deutschen Rekordmeister aus Benfica Lissabon, Ajax Amsterdam und AEK Athen. Ein gutes Los, schließlich wäre auch eine Hammer-Konstellation mit Tottenham, Valencia und Inter Mailand möglich gewesen.

Machbare Aufgaben und große Gegner

Borussia Dortmund erwischte einen starken Konkurrenten aus Topf eins und trifft auf Atletico Madrid. Gegen die Spanier wird es zwei umkämpfte Duelle geben. Mit der AS Monaco sowie Brügge kann der BVB gut leben. Gegen die Monegassen musste Schwarz-Geld zuletzt vor gut zwei Jahren antreten. Noch vor dem Rückspiel im Signal Iduna Park ereignete sich der Anschlag auf den Mannschaftsbus und Dortmund schied letztendlich im Viertelfinale aus. Platz zwei muss der Anspruch des BVB sein. Schalke 04 war im Glück bei der Auslosung. Es hätten zwei Weltklubs für die Knappen geben können. Die Gruppe besteht aus Lokomotive Moskau, Porto sowie Galatasaray Istanbul. Besonders gegen die Türken erwarten S04 zwei emotionale Duelle. In der ausgeglichenen Gruppe sollte ein Weiterkommen kein Problem sein. Hoffenheim spielt zum ersten Mal in der Geschichte in der Königsklasse. Die TSG erwartete Top-Gegner, denn selbst war man in Lostopf vier gelandet.

Modric ist bester Spieler Europas

Hoffenheim muss gegen Manchester City, Donezk und Lyon antreten. Guardiolas Mannschaft dürfte unschlagbar sein, gegen die anderen beiden Gegner aber ist Hoffenheim nicht chancenlos. Mit guter Tagesform und einem Quäntchen Glück ist für die TSG das Achtelfinale möglich. Insgesamt haben alle vier deutschen Klubs Lose gezogen, die zufriedenstellend sein dürften.
Neben der Auslosung wurden auch die Auszeichnungen für die besten Spieler der vergangenen Champions League Saison vergeben. Wenig überraschend gingen die Pokale alle nach Madrid. Keylor Navas bekam den Preis als bester Torhüter. Sergio Ramos war der stärkste Verteidiger und Luka Modric gewann die Kategorie Mittelfeld. Im Sturm setzte sich Cristiano Ronaldo, jetzt Spieler bei Juventus, gegen Mohamed Salah durch. Luka Modric durfte sich gleich zweimal freuen. Neben der Auszeichnung des besten Mittelfeldspielers räumte er noch einen weiteren Titel ab. Er ist Europas Fußballer des Jahres 2018. Wer 2019 die Königsklasse gewinnt? Die Reise beginnt am 18. September.

Unser Autor:

Autor

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net