Dortmund will mit Favre verlängern

Fußball-News
Dortmund möchte Lucien Favre langfristig binden. Bild: Imago

Beim BVB läuft es derzeit blendend. In der Liga ist man Tabellenführer und hat den FC Bayern schon auf neun Punkte distanziert. Auch in der Champions League sicherten sich die Dortmunder den Gruppensieg. Zu verdanken haben die Schwarz-Gelben ihren Höhenflug vor allem Trainer Lucien Favre. Der Schweizer soll bereits jetzt langfristig gebunden werden.

Mit dem 2:0-Sieg in Monaco und dem zeitgleichen Remis von Atletico Madrid gegen Brügge holte sich der BVB Platz Eins in seiner Champions League-Gruppe. Die Hinrunde werden die Dortmunder aller Voraussicht nach als Herbstmeister beenden. Für den neuen Trainer Lucien Favre ist das erste Halbjahr bei den Borussen ein Erfolg auf ganzer Linie. Mit Spannung war sein Amtsantritt beim BVB erwartet worden. Der ehemalige Coach der Gladbacher Borussia legte sogar einen neuen Startrekord in der Bundesliga hin. 14 Ligapartien in Folge verlor er nicht. Solch eine Serie konnte noch kein einziger Trainer in der höchsten deutschen Spielklasse vorweisen. Auch bei den Fans genießt Favre einen hohen Stellenwert. Sein bescheidenes Auftreten und seine akribische Arbeit an weiteren Siegen kommen bei den Anhängern gut an. Bei seinem Amtsantritt unterschrieb der 61-Jährige einen Vertrag bis zum Sommer 2021.

Vergleiche mit Jürgen Klopp

Der letzte Trainer, der ebenso viel Sympathie und Erfolg vorweisen konnte, war Jürgen Klopp. „Wir haben gespürt, dass es passt“, äußerte sich Vorstandsvorsitzender Hans-Joachim Watzke zu seinem ehemaligen und aktuellen Erfolgstrainer. Favre sorgt für ein perfektes Klima innerhalb seines Teams und eilt so von Sieg zu Sieg. „Denn du bist nicht nur ein erstklassiger Fußballlehrer, sondern auch ein sehr feinfühliger, anständiger Mensch. Wir brauchen uns nicht selbst feiern, aber im Moment ist alles traumhaft“, so Watzke weiter. Unter Favre zeigt die Dortmunder Mannschaft Moral, Spielfreude und Aggressivität. Noch vor einem Jahr war der BVB inmitten einer schweren Krise. Gegen den Erzrivalen Schalke musste man sich nach einer 4:0-Führung noch mit einem Remis zufriedengeben. Rund zwölf Monate später feiert man in Dortmund den ersten Derbysieg seit drei Jahren und dreht einsame Kreise an der Tabellenspitze. Anders als bei Favres Vorgängern Bosz und Stöger haben die Borussen auch das nötige Quäntchen Spielglück.

Vertragsverlängerung in Aussicht

Das momentane Glücksgefühl der sportlichen Erfolge soll schon bald mit einem neuen Vertrag gekrönt werden. Der Kontrakt von Lucian Favre läuft noch bis Ende der Saison 2019/2020. Die Bosse des BVB denken angeblich bereits darüber nach, den Vertrag frühzeitig zu verlängern. „Wir werden zu gegebener Zeit die Gespräche aufnehmen, das wird intern mit Lucien und seinem Berater passieren“, so Sportdirektor Michael Zorc. Ein neues Vertragsangebot wird Gerüchten zufolge schon vorbereitet. Favre selbst soll es damit allerdings nicht eilig haben. Schätzungsweise im März werden sich beide Parteien wohl zusammensetzen und über die nächsten Jahre entscheiden. Es gilt als höchst wahrscheinlich, dass Favres Arbeitspapier noch vor Ablauf der aktuellen Saison verlängert wird. Die Fans würden diese Entscheidung sehr begrüßen. Thomas Tuchel verhalf ihrem BVB zwar zu hoher spielerischen Klasse, überzeugte menschlich aber nicht alle. Mit Lucien Favre hat man in Dortmund nun einen Trainer, der sportlichen und menschlichen Erfolg ideal vereint.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net