Bis zu 250€ Bonus *** Werder Bremen erwartet Hoffenheim zum heißen Tanz *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Stuttgart startet gegen Köln furios, baut dann jedoch ab *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Dortmund vs. Schalke ***

Drei Gründe, warum der BVB heute Abend den FC Bayern putzt

Von SportWetteNet am

BVB Bayern Spitzenspiel

Das Beste kommt zum Schluss? Dieses Mal ganz sicher nicht. Denn das Gipfeltreffen in Westfalen eröffnet bereits heute Abend den 28. Spieltag der 1. Bundesliga und damit die Englische Woche. Der Herausforderer Borussia Dortmund will dem Rekordmeister Bayern München die Stirn bieten. Ob das gelingen kann? Und wenn ja, wie? Wir nennen euch drei Gründe.

An Abenden wie diesen ist es jammerschade, dass die Kulisse fehlt. Geisterspiel statt Gelbe Wand lautet deswegen heute auch das Motto, wenn um 18.30 Uhr der Anpfiff im Signal Iduna Park ertönt. Das nächste Highlight für den BVB, der wieder auf die lautstarke Unterstützung seiner Fans verzichten muss. So wie schon im Revierderby gegen Königsblau. Gegen Schalke haben die Schwarzgelben das beim 4:0 mit Bravour gelöst. So deutlich wird es vermutlich nicht werden. Aber selbst ein dreckiges 1:0 würde die Meisterschaft in der 1. Bundesliga ja wieder extrem spannend machen. Um das Match perfekt mit Fußball-Wetten zu untermalen, nennen wir euch drei Argumente, die dafür sprechen, dass der BVB die Bayern putzt. Da lohnt sich doch ein Tipp, wie beim Top-Wettanbieter Betway.

Jetzt weiter zu Betway

1. Die Heimstärke und Offensivpower von Borussia Dortmund

Ja, mit dem FC Bayern München reist die stärkste Auswärtsmannschaft nach Dortmund. Mit gigantischen 80 Toren ist der Rekordmeister insgesamt auch das gefährlichste Team der Bundesliga. Aber Borussia Dortmund hat im heimischen Signal Iduna Park noch gar nicht verloren. Neun Siege, drei Remis, null Niederlagen – in der Heimtabelle ist der BVB Spitzenreiter. Und zu Hause haben die Westfalen auch schon häufiger gejubelt (45 Tore) als die Bayern (43).

2. Das neu entdeckte Abwehrbollwerk beim BVB

Bei aller Offensivfreude haben die Dortmunder endlich auch das Verteidigen gelernt. Denn in ihren 13 Heimspielen kassierten die Mannen um Trainer Lucien Favre erst zehn Gegentore. Das bedeutet einen weiteren Bestwert in der 1. Bundesliga, an den auch der FC Bayern München nicht herankommt. Doch damit nicht genug. In den letzten sechs Partien musste die Dortmunder Hintermannschaft nur einen einzigen Gegentreffer schlucken. Da passt defensiv aktuell einfach alles. Auch die Balance zwischen Abwehr, Offensive und Risikobereitschaft.

3. Der Heißhunger der Youngster

Bayern-Stürmer Robert Lewandowski ist eine Klasse für sich. Keine Frage. Der polnische Nationalstürmer führt die Torjägerliste mit bereits 27 Treffern in 25 Partien beeindruckend an. Doch dahinter muss sich Borussias Juwel Jadon Sancho nicht verstecken. Er hat zwar erst 14 Treffer selbst erzielt, aber dafür sagenhafte 17 BVB-Tore vorbereitet. Nach der Corona-Pause kam er nur als Joker zum Einsatz. Dieses Mal winkt die Startelf. Und dann gibt es da ja noch einen gewissen Erling Haaland, der erst seit der Rückrunde für die Borussia stürmt, aber in zehn Spielen bereits zehn Mal jubelte.

Wir dürfen uns also wirklich auf einen tollen Schlagabtausch freuen, in dem Borussia Dortmund das Zeug dazu hat, die Bayern zu besiegen, bis auf einen Zähler an den Titelverteidiger heranzurücken. Denn das wohl bemerkenswerteste Argument ist: Über den verletzten Marco Reus spricht kaum jemand.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net