Deutscher Sportwettenverband für rechtssichere Regulierung

DSWV schlägt Verzicht auf Jugend- und Amateur-Wetten vor

Der deutsche Sportwettenverband (DSWV) möchte ein Zeichen für Jugendschutz und Integrität im Sport setzen und hat sich daher einen besonderen Schachzug ausgedacht. Zukünftig sollen sich keine Wetten auf deutsche Amateurligen und Jugendsport im Angebot der DSWV-Wettanbieter befinden.

Der deutsche Sportwettenverband möchte einen Schritt auf den Sport und die Regulierungsbehörden zu machen und wird daher zukünftig einige Wetten aus dem Wettangebot verbannen. Wie aus einem Beschluss des Verbandes von Donnerstag, den 22. Januar 2015, hervorgeht, will man künftig auf Angebote in deutschen Amateurligen verzichten. Dabei stehen vor allem Spiele der Amateur-Oberligen sowie Spiele der Junioren-Spielklassen im Fokus der Umgestaltung. Verbannt man solche Wetten aus dem Wettangebot deutscher Wettanbieter, wäre bereits ein erster Schritt in Richtung Jugendschutz und Integrität im Sport getan.

Tipico handelt bereits vor Verbandsbeschluss

Auch der Wettanbieter Tipico ist Mitglied im DSWV und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass der Beschluss zum Thema wird. DSWV-Präsident Mathias Dahms sagte: „Mit dieser Empfehlung wollen wir ein Zeichen setzen, um den Dialog mit dem Sport und den Regulierungsbehörden anzustoßen.“ Demnach sei man als einziger deutscher Sportwettenverband noch immer nur bedingt im Gespräch mit der Regulierungsbehörde. Dabei ist die Rechtslage im deutschen Sportwettenmarkt nach wie vor ungeklärt – es besteht großer Bedarf eines regen Austauschs. Dabei sei es wohl gerade die ungeklärte Rechtslage, die eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Sport, Behörden und Wettanbietern erschwere.

Noch bevor die Empfehlung endgültig ausgesprochen war, wollte Tipico ein Zeichen seiner Bemühungen setzen. Im Vorfeld des Verbandsbeschlusses wurde man aktiv und überprüfte das eigene Wettangebot. Am Freitag, den 16. Januar 2015, hatte man aus diesem Grund bereits 31 Live- und Ereigniswetten aus dem Programm genommen. Darunter befanden sich unter anderem Wetten auf Eckbälle, Gelbe Karten oder Elfmeter bei Fußballspielen. Tipico ist fest davon überzeugt, dass man mit diesem Schritt die Grundlage für weitere Fortschritte legen könnte. Daher können auch Spiele der Amateur-Oberligen und die Spiele der Junioren-Spielklasse des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bei Tipico in Deutschland nicht mehr gewettet werden.

Weiter zu Tipico

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: