Eggestein-Brüder vor Verlängerung in Bremen

Fußball-News
Maximilian und Johannes Eggestein scheinen ihre sportliche Zukunft in Bremen zu planen. Bild: Imago


Werder Bremen stellt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Mit der aktuellen Tabellensituation sind die Norddeutschen nicht vollständig zufrieden. Zwar ist das europäische Geschäft noch in Sichtweite, trotzdem wollte die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt bereits mehr Punkte gesammelt haben. Ein Brüderpaar wird Werder vermutlich auch in der neuen Saison helfen können.

Die Hinrunde hatte man sich in Bremen etwas anders vorgestellt. Vor der Saison bekräftigten die Bosse, europäische Ambitionen zu hegen. Nach 17 Spieltagen lag der SVW mit 22 Zählern auf dem zehnten Tabellenplatz. Dank einer bislang positiv verlaufenden Rückserie schicken sich die Bremer allerdings an, den Europapokal noch zu erreichen. Mit 39 Punkten liegt man lediglich drei Punkte hinter Platz sechs, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigen würde. Maßgeblichen Anteil an der stabilen Saison haben die Brüder Maximilian und Johannes Eggestein. Um beide Spieler rankten sich zuletzt einige Wechselspekulationen. Nun scheint es, als würden sie zusammen in Bremen bleiben. Maximilian Eggestein war in den vergangenen Wochen immer wieder mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht worden. Die Schwarz-Gelben hatten großes Interesse am Bremer Mittelfeldmann. Nachdem sich der BVB im vergangenen Jahr erst Thomas Delaney geschnappt hatten, rechneten viele mit einem Wechsel Eggesteins.

Verlängerung steht kurz bevor

Der Vertrag des Älteren der beiden Eggestein-Brüder läuft im Sommer 2020 aus. Hätten sich er und Werder Bremen auf einen Wechsel geeinigt, hätte der Transfer dieses Jahr über die Bühne gehen müssen, um noch eine Ablöse zu kassieren. Trotz des großen Interesses des BVB soll sich Eggestein jetzt zu einem Verbleib in Bremen entschieden haben. „Ich habe für mich eine Entscheidung getroffen. Es sind nur noch ein, zwei Details zu klären. Sie wird ziemlich zeitnah bekannt gegeben. Wann genau, das kann ich nicht immer beeinflussen“. Der neue Vertrag, den der 22-Jährige bald unterschreiben soll, enthält wohl eine Ausstiegsklausel. Diese soll Eggestein einen späteren potenziellen Wechsel zu einem Topklub ermöglichen. Über Zahlen des Kontraktes ist noch nichts bekannt. Den Ausschlag für Bremen dürfte seine Situation in der Nationalelf gegeben haben. Für die beiden Spiele gegen Serbien und die Niederlande wurde Eggestein erstmals nominiert, sah aber beide Partien nur von der Bank aus.

Auch Bruder Johannes will bleiben

„Auf längere Sicht macht es natürlich einen Unterschied, ob man international spielt oder nicht. Aber an erster Stelle steht Spielpraxis. Wenn du bei einem Champions-League-Klub bist, aber dort sportlich keine große Rolle spielst, wirst du es auch in der Nationalmannschaft nicht tun. Deshalb kann es in den ersten Jahren auch besser sein, bei einem Verein zu spielen, der nicht unbedingt international dabei ist“, so Eggestein zu seiner Zukunft im Nationaltrikot. Neben ihm möchte auch sein jüngerer Bruder Johannes in Bremen bleiben. Der 20-Jährige spielte sich zuletzt immer stärker in den Fokus. Die Verlängerung des Stürmers ist noch nicht offiziell bekannt, sein Bruder Maximilian aber scheint darüber informiert zu sein. „Ich weiß es“. Die gemeinsame Zukunft der beiden Brüder geht also weiter an der Weser. Bestätigt Werder die aktuell gute Form, können die Eggesteins sogar bald im Europapokal auflaufen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net