Sport im Live-Stream bei bet365 *** Bis zu 250€ Bonus *** 888: Quoten-boost Champions League, Bayern vs Chelsea *** Schalkes hammerharte Auswärtsprogramm *** Legende Andrea Pirlo wird neuer Juve-Trainer! *** Wett-Tipps unserer Experten für Inter Mailand vs. Bayer 04 Leverkusen ***

Eintracht Braunschweig steigt auf: Kobylanski schießt die Löwen in die 2. Bundesliga

Von Michael am

Nach 2 Jahren Abstinenz: Eintracht Braunschweig ist zurück in der 2. Bundesliga.

Ein kurzer Rückblick auf die Saison 18/19. Überraschend war Eintracht Braunschweig in die 3. Liga abgestiegen. Viele Spieler verließen den BTSV. Letztlich blieb die Saison bis zum Ende spannend. Denn Eintracht Braunschweig wurde Sechzehnter, punktgleich und mit dem um ein Tor besseren Torverhältnis als das abgestiegene Energie Cottbus. Ein Jahr später ist die Freude aus einem ganz anderen Grund groß. Denn dank dem 3:2 im Spiel gegen Waldhof Mannheim, haben sich die Löwen als erstes Team für den direkten Aufstieg in die 2. Bundesliga qualifiziert.

Dabei hatten die Braunschweiger die Chance am vorletzten Spieltag noch verpennt. Gegen den FSV Zwickau ging der Club von Trainer Marco Antwerpen zwei Mal in Führung. Doch mit Gegentoren in der 91. und 94. Minute ging das Spiel mit 2:3 verloren. Die Enttäuschung war groß, ist dank des Aufstiegs jetzt jedoch vergessen. Denn gegen die Mannheimer hat Braunschweig, unter Mithilfe der Konkurrenz, sich einen Vier-Punkte-Vorsprung auf den ersten Nicht-Aufstiegsplatz erkämpft.

Weiter zu Sky Bet

So sieht die Tabelle in der 3. Liga aus

Obwohl Eintracht Braunschweig als erster Aufsteiger feststeht, sind sie nicht an der Tabellenspitze zu finden. Dort thront, wie in der 1. Bundesliga, nämlich der FC Bayern München. Die Zweitvertretung des Rekordmeisters spielt eine tolle Saison und hat 65 Punkte und obendrein das beste Torverhältnis der Liga vorzuweisen. Da zweite Mannschaften nicht aufsteigen können, hat Braunschweig Glück. Denn mit 64 Punkten kommen die Löwen auf dem zweiten Platz. Sie schossen 61:49 Tore.

Ebenfalls kurz vor dem Aufstieg, ein Zähler fehlt jedoch noch, sind die Würzburger Kickers. Sie haben 63 Punkte geholt und damit schon drei Zähler Vorsprung auf den aktuell vierten Platz (welcher für die Relegation ausreicht). Die Chance auf den direkten Aufstieg hat noch der FC Ingolstadt, welcher mit 60 Zählern auf dem Konto im Rückraum lauert. Mit dem MSV Duisburg, Hansa Rostock und der TSG 1860 München gibt es obendrein noch drei Clubs, die ihre Chance auf den Relegationsplatz nutzen wollen. Die 3. Liga bleibt bis zum Schluss spannend.

Eintracht Braunschweig fixierte dank Kobylanski den Aufstieg

Aus Polen kam Martin Kobylanski zu Preußen Münster. Und von dort fand der offensive Mittelfeldspieler seinen Weg zu Eintracht Braunschweig. Er ist 26 Jahre alt, beidfüßig und im Angriff brandgefährlich. Über die gesamte Saison stand er in 33 Spielen auf dem Platz. Dabei schoss Kobylanski 18 Tore und steuerte seinem Team dazu noch neun Vorlagen bei.

Auch am Aufstieg war der Pole direkt beteiligt. Immerhin schoss er das 1:0. Allerdings glichen die Mannheimer schon in der 13. Minute aus. Janzer brachte Eintracht Braunschweig kurz vor der Pause wieder in Führung. Allerdings fingen sie sich in der 2. Hälfte erneut den Gegentreffer ein. Wieder war es Kobylanski, der die Braunschweiger Löwen letztlich in der 73. Minute mit dem 3:2 Siegtreffer und damit mit dem fixen Aufstieg belohnte.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net