Endspiel für Sandro Schwarz?

Fußball Vorbericht Fußball-News
Am Freitag Abend eröffnet Mainz den 23. Spieltag in Berlin. Bild: Shutterstock

In Berlin wird der 1. FSV Mainz 05 punkten müssen, wenn sich die Situation rund um Coach Sandro Schwarz wieder entspannen soll. Nur ein Sieg aus den letzten zehn Spielen bedeuten aktuell Rang 16, das Aus im Pokal gegen Frankfurt reiht sich ebenfalls in die Negativserie ein. Eine Niederlage bei der Hertha bedeutet wahrscheinlich das Aus für Schwarz.

Sandro Schwarz galt als Hoffnungsträger bei den Mainzern, die eine sorgenfreie Saison spielen wollten. Von Beginn an fanden sie sich allerdings in der unteren Tabellenhälfte wieder, die Niederlagenserie der letzten Wochen lassen die Partie gegen Hertha zu einer vermutlich letzten Chance für den Trainer werden. Seit Mitte November hat der FSV nur einmal gewonnen, beim 3:2-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart. Auffällig auch: Die Flut an Gegentoren. Seit dem Sieg gegen den 1. FC Köln (12. Spieltag) mussten die Mainzer Keeper stets mindestens zweimal hinter sich greifen. Besonders auffällig war die Verunsicherung in der Hintermannschaft im Pokalspiel gegen die Eintracht, wo alle drei Gegentreffer von der Mainzer Defensive nahezu selbst erzielte. Mit 41 Gegentoren stellt Mainz die schlechteste Abwehr der Liga.

Bilanz spricht für die Hertha

Die Berliner werden als klarer Favorit in die Partie gehen. Tabellarisch hält sich die Hertha mit 30 Punkten im Mittelfeld, jedoch mit Tuchfühlung auf die Europa League Plätze. Die letzten beiden Bundesligaspiele gegen die Mainzer verlor die Alte Dame, im heimischen Stadion aber spricht die Bilanz klar für Berlin. Nur zweimal verloren die Herthaner bislang in der 1. Liga, das letzte Duell vor gut einem Jahr ging mit 2:1 an Berlin. Die Heimserie der Hertha ist allerdings aktuell durchwachsen, vier Siege, vier Remis und vier Niederlagen sind Ligadurchschnitt. Wieso sie dennoch favorisiert gegen die Mainzer sind, zeigt deren Auswärtsbilanz. Keine einzige Partie gewannen die 05er in dieser Saison auf fremden Plätzen, lediglich viermal sprang ein Unentschieden heraus. Nur der VfB Stuttgart „toppt“ diese Bilanz, indem er nur einen einzigen Punkt auswärts holen konnte. 24 Mainzer Gegentore in fremden Stadien bedeuten ebenfalls einen Negativrekord.

Hertha will zurück zu alter Stärke finden

Die Berliner sind nach den beiden erfolgreichen Jahren nicht zufrieden mit der aktuellen Saison. Zwar haben sie nach wie vor nur wenige Punkte Rückstand auf das internationale Geschäft, allerdings ist das der Ineffektivität der Liga geschuldet. Von Platz zwei bis Platz acht wird nur selten gewonnen, so hat auch noch eine sehr durchschnittliche Hertha die Chance, sich auf einen europäischen Platz hochzuarbeiten. Der Auswärtssieg bei Bayer 04 Leverkusen, der damit Leverkusens Super-Serie von nur einer Niederlage aus 16 Spielen stoppte, sollte der Hertha neues Selbstbewusstsein geben, zurück zu alter spielerischer Stärke zu finden. Jordan Torunarigha, der gegen Bayer nach starkem Spiel ausgewechselt werden musste, nahm am Trainingsgeschehen wieder teil, sodass die Berliner bis auf die Langzeitverletzten auf einen gesunden Kader zurückgreifen kann. Bei den Mainzern wird Abdou Dialla, der gegen den FC Bayern ein sensationelles Spiel ablieferte, gesperrt fehlen. Für den FSV gilt es unbedingt, eine Niederlage zu vermeiden. Verlieren sie, könnte Sandro Schwarz nach der Partie seinen Hut nehmen müssen.

Unser Autor: Benjamin Dworak

Autor Benjamin Dworak

Ich fühle mich ein wenig wie Otto Rehhagel. Als Kind der Bundesliga eben. Wett-Tipps für die 1.Bundesliga, 2. Bundesliga und Wettempfehlungen für den DFB-Pokalsind mir wie auf den Leib geschnitten. Hier kenne ich Vereine, Spieler und Entwicklungen aus dem Effeff. Und zwar nicht nur beim Effzeh. Am Ende gilt für jede Wettanalyse: Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Das wusste schon König Otto. Daran lasse ich mich bei jedem einzelnen meiner Wett-Tipps messen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net