Erik Durm vor Wechsel zu Eintracht Frankfurt

Fußball-News
Der ehemalige Dortmunder Erik Durm steht wohl kurz vor einer Rückkehr in die Bundesliga. Bild: Imago

Nach einer starken Saison steht der Frankfurter Eintracht möglicherweise eine schwierige Spielzeit 2019/20 bevor. Ein Leistungsträger hat die Adler bereits verlassen, dazu könnten weitere wichtige Spieler wechseln. Um den Kader stark genug aufzustellen, sind die Frankfurter auf der Suche nach vielversprechenden Transfers. Interesse zeigt die Eintracht derzeit an Erik Durm.

Der ehemalige Dortmunder macht keinen Hehl daraus, unbedingt in die Bundesliga zurückzuwollen. Die vergangene Saison verbrachte Durm bei Huddersfield Town in der Premier League. 28 Mal lief er in der höchsten englischen Spielklasse auf, konnte den Abstieg aber nicht verhindern. Nach der vergangenen Spielzeit informierte Durm die Verantwortlichen, dass er nicht mit in die zweite Liga gehen möchte. Er visierte eine Rückkehr in die Bundesliga an. Zunächst sah es danach aus, als würde er ausgerechnet bei Dortmunds größtem Rivalen Schalke 04 landen. Nun scheint die Eintracht die deutlich besseren Karten zu haben. Bereits am Mittwoch soll Durm den Medizincheck absolvieren und ins Mannschaftstraining einsteigen. Bei den Hessen ist er allerdings nur als Backup für Filip Kostic vorgesehen. Der Linksverteidiger verpasste 2018/19 keine einzige Bundesligapartie. Durm ist jedoch nicht nur auf der linken Verteidigerposition einsetzbar.

Ablösefreier Neuzugang

Auch auf der rechten Abwehrseite wurde der ehemalige Nationalspieler schon öfter eingesetzt. Dazu kann er die beiden Flügel im Mittelfeld bekleiden. Durm wäre für die Eintracht also ein vielseitiger Neuzugang, der noch dazu keine Ablöse kostet. „Ich will zurück in die Heimat, in die Bundesliga. Auch wenn ich mir noch zwei, drei andere Möglichkeiten vorstellen kann“, ließ er vor wenigen Wochen verlauten. Seinen Durchbruch feierte der 27-Jährige in der Saison 2013/14. Der damalige Trainer des BVB, Jürgen Klopp, holte ihn von der zweiten Dortmunder Mannschaft in den Profikader. Der Lohn nach seiner ersten Bundesligasaison: Bundestrainer Joachim Löw berief Durm in den Kader zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Dort kam er zwar nicht zum Einsatz, feierte aber dennoch den Gewinn des Weltmeistertitels. Nach dem Turnier kam er auf sechs Länderspiele. Sein letzter Einsatz im DFB-Trikot liegt allerdings mehr als viereinhalb Jahre zurück. Nominiert wurde er letztmals im Juni 2015. Gelingt Durm der Sprung zurück in die Nationalelf, wenn er wieder regelmäßig in der Bundesliga aufläuft?

Verletzungsanfällig

Insgesamt kommt Erik Durm in fünf Spielzeiten bei Borussia Dortmund auf lediglich 64 Bundesligaspiele. Viele schwere, langwierige Verletzungen verhinderten, dass er eine Saison am Stück Fußballspielen konnte. 2015/16 setzte ihn eine Knie-Operation mit anschließender Reha lange außer Gefecht. Auch im darauffolgenden Jahr musste er sich einer Operation am Knie unterziehen und verpasste viele Spiele. Noch schlimmer erwischte es ihn im Sommer 2017. Eine komplizierte Hüftverletzung führte dazu, dass er die gesamte Hinrunde von der Tribüne aus beobachten musste. Auch in der Rückserie stand er kein einziges Mal auf dem Platz. Ein Außenbandriss im Sprunggelenk war der Grund für die erneute Zwangspause. Gelingt es Erik Durm, bei der Frankfurter Eintracht verletzungsfrei zu bleiben und zurück zu seiner alten Form zu finden? Nach überstandenem Medizincheck soll er direkt ins Mannschaftstraining einsteigen. Die Hessen würden sich einen erfahrenen Backup für ihre Außenverteidiger holen. Gelingt es Durm, bei der Eintracht sogar einen Stammplatz zu ergattern?

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net