Bis zu 250€ Bonus *** Barcelona spielt "Super Liga": Bartomeu geht mit lautem Knall *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Unangenehm: Leverkusen bei Slavia Prag gefordert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Ex-Bayern-Stürmer Sandro Wagner löst Vertrag in China auf! Interesse aus der Bundesliga?

Von Michael am

Kommt Sandro Wagner zurück in die 1. Bundesliga

Im Januar des Jahres 2019 verließ Sandro Wagner die 1. Bundesliga und den FC Bayern München für eine Ablöse in Höhe von 5 Millionen Euro in Richtung China. Eineinhalb Jahre später löste der Stürmer seinen Vertrag bei TJ Teda auf. Er hat nicht die Absicht nach Asien zurückzukehren. Vielmehr will er in Deutschland und in der Nähe seiner Familie und vier Kinder bleiben. Einer der Gründe ist die Corona-Pandemie. Da ist der Wunsch nach familiärer Nähe durchaus nachzuvollziehen. Doch 32 Jahre scheint für Wagner kein Alter zu sein. Er ist heiß auf seine nächste Aufgabe – gerne in der 1. Bundesliga. Doch welcher Club hat Interesse?

„Ich hatte tolle 18 Monate in China und bin dankbar für die Erfahrungen, die ich machen durfte“ so Wagner und weiter: „Aber ich habe daheim eine Familie mit mittlerweile vier Kindern.“ Zum vierten Mal Vater wurde Sandro erst im Januar. „Unter den aktuellen Umständen habe ich Angst, nach China zu reisen und sie hier allein zu lassen.“ Sein Vertrag wurde letztlich im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst. Wohin führt Wagners Weg?

Weiter zu Sky Bet

Ist eine Wagner-Rückkehr zum FC Bayern denkbar?

Der FC Bayern München hat Robert Lewandowski. Doch der Pole wird nicht jünger. Schon bis Januar 2019 fungierte Sandro Wagner als Backup für den Starstürmer. Allerdings hat sich Joshua Zirkzee als solider Ersatz erwiesen. Obendrein ist beim Youngster noch ein größeres Entwicklungspotential vorhanden. Doch selbst zwei Stürmer sind in einem Weltklassekader mitunter zu wenig. Wenn sich einer verletzt und der andere nicht trifft, fehlt die Alternative. Wobei die Münchener mit Müller, Gnabry und Co weitere Kicker im Kader haben, die für Tore sorgen.

Auf der anderen Seite ist der FC Bayern durchaus dafür bekannt, sich für ehemalige Spieler in Not einzusetzen. Und Sandro Wagner durchlief sogar die Jugendmannschaften der Münchener. Obendrein ist der ablösefrei zu haben. Er kennt den Club und bräuchte keinerlei Eingewöhnung. Nicht zuletzt ist die kommende Saison eng getaktet. Sie beginnt erst im September, endet aber mehr oder weniger regulär. Auch die Champions League startet verspätet.

Welche Clubs aus der 1. Bundesliga könnten Interesse zeigen?

Zwei Namen fallen uns sofort ein. Gemeint sind der SV Werder Bremen und der 1. FC Union Berlin. Charakterlich würde beides passen. Obendrein werden beide Mannschaften auch mit einer Verpflichtung von Max Kruse in Verbindung gebracht. Demzufolge scheint die Suche nach einem Stürmer im Gange zu sein. Bei den Bremern hat außerdem Claudio Pizarro seine Karriere beendet.

Die schwächste Angriffsreihe der verbliebenen Bundesligisten (Absteiger Düsseldorf und Paderborn mal außen vor) hat der FC Schalke 04 vorzuweisen. Wenn sich Sandro Wagner dort in die neue Gehaltsstruktur einreihen kann, wäre ein Transfer eine Option. Er könnte auch mit dem medialen Druck auf Schalke umgehen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net