fussball2_header

FC Arsenal: Topform zum Greifen nahe – FA Cup gegen ManU

Arsene Wenger ist schon seit mehr als 20 Jahren Trainer des FC Arsenal, doch große Titel gewann er mit den Gunners kaum. Er muss sich die Vorwürfe der Erfolgslosigkeit gefallen lassen.

Immer wieder Trainer Arsene Wenger nachgesagt, dass er zwar eine der besten Mannschaft der Welt trainieren würde, es ihm allerdings nicht gelinge regelmäßig Titel zu gewinnen. Stattdessen geht der FC Arsenal zu häufig leer aus. Einige Fans sind mittlerweile der Meinung, auf Wenger liege ein Fluch, der ihm den Erfolg in Form von verschiedenen Titeln nicht gönnt. In diesem Jahr würde es 65-Jährige noch einmal allen zeigen wollen.

20 Jahre in London und nur eine Handvoll Titel

Der Franzose Arene Wenger ist vor mehr als 20 Jahren in die Hauptstadt der Insel gezogen, um die sportliche Leistung des FC Arsenal London zu übernehmen. Seitdem gewann er mit einer der vermeintlich besten Mannschaften der Welt nur einige wenige Titel. 1997, 2001 und 2001 gewann er mit den Gunners die Meisterschaft, fünfmal war im FA-Cup erfolgreich und viermal holte man den englischen Superpokal. In der Champions League gelang des Chefcoach noch nie das Finale zu gewinnen – der Henkelpott blieb Wenger stets verwehrt. Zwischen dem Gewinn des FA-Cup im Jahr 2005 und dem nächsten Titel im Jahr 2014 mussten die Fans ganze neun Jahre auf einen großen Erfolg ihrer Mannschaft warten.

Noch vor Beginn der Saison hatte sich der FC Arsenal hohe Ziele gesetzt. Mit großen Ambitionen verpflichtete man in der Offensive Alexis Sanchez und Danny Welbeck von Manchester United sowie in der Defensive Calum Chambers vom FC Southampton, Gabriel Paulista von FC Villareal und Mathieu Debuchy. Doch der Saisonbeginn gestaltete sich vollkommen anders als angenommen. In den ersten acht Spielen kommt Arsenal nicht über zwei Siege hinaus und dümpelte im oberen Mittelfeld vor sich hin. Der Anschluss an die Top-Drei war schnell verloren.

Viele Stammspieler liefen ihrer Topform nur hinterher und so gelang es zu keinem Zeitpunkt eine Mannschaft vollständig zu dominieren. Seit dem Jahreswechsel scheint Arsenal sein Versprechen gegenüber der Fans nun einzulösen. Sieben der letzten neun Spiele wurden gewonnen und mittlerweile steht man auf Platz 3 der Tabelle mit einem Rückstand von vier Punkten auf Manchester City. Nun will man auch im FA Cup siegen, hat mit Manchester United allerdings einen schweren Gegner vor der Brust. In dem Klassiker hat Arsenal am Montagabend die etwa schlechteren Chancen, schenkt man der Quote von 3.00 bei bet365 Glauben. United gewinnt die Partie mit einer Quote von 2.50.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: