FC Bayern: Franck Ribery wirbt für neuen Vertrag

Fußball-News
Franck Ribery ist der Publikumsliebling der Bayern. Bild: Shutterstock

Was passiert mit Bayerns Publikumsliebling Franck Ribery? Im Sommer läuft der Vertrag des mittlerweile 34-jährigen Franzosen aus. Im Testspiel gegen Großaspach erzielte er gleich 3 Treffer und zeigte eindrucksvoll, wie wichtig er noch immer für die Bayern ist. Eine Entscheidung, ob und wenn ja, wie lange, sein Vertrag verlängert wird, ist noch nicht in Sicht.

Seit Franck Riberys Debüt für die Münchner im Sommer 2006 ist er der Liebling der Fans. Ribery selbst betont dazu immer wieder, wie wohl er sich in München fühlt. Und das, obwohl ihm dieses Bekenntnis zu Deutschland nicht wenig Ärger in seiner Heimat Frankreich gebracht hat. Vor allem das väterliche Verhältnis zu Uli Hoeneß ließ Ribery trotz vieler großer Angebote, unter anderem von Real Madrid, dem FC Bayern treu bleiben. Auch nach dem Skandal, der besonders in Frankreich hohe Wellen schlug und den Besuch französischer Nationalspieler bei minderjährigen Tänzerinnen beleuchtete (auch Karim Benzema stand damals im Mittelpunkt) hielt der Verein stets zu ihm, was Ribery immer betonte. Obwohl er mittlerweile 34 Jahre alt ist, spielt er noch eine zentrale Rolle bei den Bayern. Mit Kingsley Coman hat man zwar einen jungen, sehr talentierten Flügelspieler geholt, trotzdem entscheidet Ribery nicht selten die Spiele allein.

Durchkreuzen Verletzungen eine Vertragsverlängerung?

Mit dem Alter kommt auch bei Ribery das Verletzungspech. Trotzdem kämpft sich der Franzose nach jeder Verletzung wieder zurück ins Team und zeigt, dass er noch immer unverzichtbar ist, wie auch jüngst im Testspiel der Bayern gegen Großaspach (5:3). Zur Halbzeit eingewechselt, erzielte er innerhalb 11 Minuten gleich 3 Treffer und sprach danach über seine gute Form. „Ich werde im April 35 Jahre alt. Aber es ist ein Wahnsinn, wie gut ich spielen kann, wenn ich gesund bin. Das ist für mich wichtig“. In Zusammenhang mit seiner aktuellen Verfassung erzählte Ribery auch von der verlorenen Wahl zum Weltfußballer 2013. Damals, als er mit den Bayern alle Titel gewann und halb Europa schwindlig spielte, wurde er von der UEFA zu Europas Fußballer des Jahres gewählt. Trotzdem gab es wenige Wochen später nur Platz 3 bei der Wahl zum Weltfußballer hinter Ronaldo und Messi. Richtig verstehen konnte diese Entscheidung damals niemand.

Wie stehen die Chancen auf einen neuen Vertrag?

Für die Fans ist klar: Der Vertrag von Ribery MUSS verlängert werden. Die Verantwortlichen um Uli Hoeneß und Hasan Salihamidzic sehen indes noch keine Eile, sie wissen um die Qualitäten des Franzosen. Dass auch Arjen Robben im Sommer ohne Vertrag da steht, macht die Sache beim Rekordmeister nicht einfacher. Beide waren die Superstars der vergangenen Jahre, sind die absoluten Publikumslieblinge, haben aber auch von Jahr zu Jahr mehr mit Verletzungen zu kämpfen. Die Bayern werden, so Karl Heinz Rummenigge kürzlich, nie einen verdienten Spieler fallen lassen. Trotzdem werden sie sich nach jungen Nachfolgern umschauen müssen. Für Ribery (und auch Robben) bedeutet das: In der Rückrunde Gas geben und hoffentlich verletzungsfrei bleiben, um die Bayern von ihren nach wie vor unverzichtbaren Fähigkeiten zu überzeugen. So, wie Franck Ribery es gegen Großaspach bereits getan hat.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net