wm2014-bild2

FC Bayern führt WM-Torschützenliste an

Zwar gibt es bei der Fußball-WM in Brasilien nur den Preis für den besten Torschützen, doch rühmen sich auch die nationalen Vereine häufig mit den besten Torschützen.

Bislang lieferten sich der FC Bayern München, der FC Barcelona und Manchester United einen heißen Kampf, doch dank Xherdan Shaqiri führt Bayern München bei der WM die Torjägerliste nach Klubs wieder souverän an. Der Schweizer Nationalspieler hatte beim 3:0-Sieg gegen Honduras alle drei Treffer gemacht und damit den Zähler des FC Bayern wieder hochschellen lassen. Für den FC Bayern waren es bei dieser WM 2014 dir Tore zehn bis zwölf. Den zweiten Rang konnte der FC Barcelona übernehmen, dessen Star-Angreifer Lionel Messi am Mittwoch immerhin ein Doppelpack landete.

Bayern-Spieler mit meisten Toren bei dieser WM bisher

Die WM 2014 in Brasilien überrascht mit vielen ausgeschiedenen Mannschaften, welche man durchaus im Achtelfinale oder sogar im Viertelfinale gesehen hätte, noch bevor das Turnier begonnen hatte. Die europäischen Mannschaften England, Spanien und Italien sind ausgeschieden und damit dürfen sich verschiedene afrikanische und südamerikanische Mannschaften über das Weiterkommen ins Achtelfinale freuen. Weniger überraschend ist hingegen, dass der FC Bayern München im Torschützenvergleich ganz weit oben steht. Die Münchener konnten einen hervorragende Saison spielen und jeder Spieler wird unter dem neuen Trainer Pep Guardiola in der vergangenen Saison einiges dazu gelernt haben.

So sind es die Bayern-Stars, welche bei der WM 2014 bisher am meisten treffen. Den Vorsprung konnte der Schweizer Shaqiri zuletzt um drei weitere Zähler ausbauen. Vorher hatten bereits die Profis Thomas Müller dreimal, Arjen Robben (Niederlande, 3), Mario Mandzukic (Kroatien, 2) und Mario Götze einmal getroffen. Insgesamt schneidet die deutsche Bundesliga auch sehr gut im Vergleich ab, was zeigt, wie hoch das Niveau im deutschen Fußball ist. So konnten Bundesliga-Spieler bei dieser WM schon für insgesamt 25 Tore sorgen. Nur die englische Premier League kann mit ebenso vielen Treffern mithalten. Die spanische Primera Division hatte mit 19 Treffern noch nicht so oft getroffen, berichtet „weltfussball.de“.

Deutsche Spieler legen heute nach?

Heute bestreitet die deutsche Nationalmannschaft das letzte Gruppenspiel und mit insgesamt sieben Bayern-Profis stehen die Chancen gut, dass ein weiteres Tor auf das Konto des FC Bayern gebucht wird. Dass Thomas Müller in der Partie trifft, gilt mit einer Quote von 2.05 bei bet365 als am wahrscheinlichsten. Auch ein weiterer Treffer von Mario Götze scheint mit einer Quote von 2.60 nicht unwahrscheinlich. Sollte Mittelfeldmann Schweinsteiger für den verletzten Khedira von Anfang an zum Einsatz kommen, stehen seine Chancen mit 4.75 auch gar nicht so schlecht auf einen Treffer.

Die Torschützenliste nach Klubs:

1. Bayern München 12 (Thomas Müller 3, Arjen Robben 3, Xherdan Shaqiri 3, Mario Mandzukic 2, Mario Götze 1)
2. FC Barcelona/Spanien 9 (Neymar 4, Lionel Messi 4, Alexis Sanchez 1)
3. Manchester United/England 8 (Robin van Persie 3, Marouane Fellaini 1, Wayne Rooney 1, Nani 1, Juan Mata 1, Javier Hernandez 1)
4. Real Madrid/Spanien 4 (Karim Benzema 3, Xabi Alonso 1)
4. FC Porto/Portugal 4 (Jackson Martinez 2, Juan Quintero 1, Silvestre Varela 1)
6. u.a. VfL Wolfsburg 3 (Ivan Perisic 2, Ivica Olic 1)

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: