bayern-münchen-feiert-meisterschaft

FC Bayern ist zum vierten Mal in Folge Herbstmeister

Vier Jahre hintereinander stand am Ende der Hinrunde nun der FC Bayern an der Spitze. Mal ein wenig deutlicher, mal war der Abstand ein wenig geringer. Mit dem klaren 4:0-Sieg in Augsburg konnten die Münchener ihre überragende Klasse untermauern und verdient zum Herbstmeister avancieren.

Sogar ein neuer Bundesligarekord wurde aufgestellt: Noch nie zuvor konnte eine Bundesliga-Mannschaft vier Mal hintereinander die Herbstmeisterschaft feiern. Nach vorarbeitet von Jupp Heynckes sind es die Bayern unter Pep Guardiola, die dies nun zum ersten Mal schafften. Der Star-Coach revolutionierte das „Unbesiegbarkeitsgen“ der Bayern im Spiel, und fügte dem ganzen einen PR-wirksamen Schuss an Höflichkeit, Zurückhaltung und Strebsamkeit hinzu. Beinahe auf freundschaftlicher Ebene gegenüber den Spielern, ist er gegenüber anderen Vereinen immer respektvoll.

Herbstmeisterschaft mit Sieg gegen Augsburg gefestigt

Auch so schienen die Bayern in der Hinrunde nicht mehr einzuholen, doch mit dem souveränen 4:0-Sieg gegen Augsburg ist auch der Berechnung des Worst Case genüge getan. Dabei hatten Experten vor der Partie häufiger auf die Statistik des FC Bayern verwiesen. Zuletzt verlor die Mannschaft von Pep Guardiola nur gegen vier Mannschaften: Real Madrid, Manchester City, Borussia Dortmund und eben den FC Augsburg. In der vergangenen Rückrunde brachen die Augsburger die Rekordserie.

Dass es keine leichte Partie wird, wussten die Münchener. Ganze 45 Minuten blieb Augsburg ohne Gegentor, doch in der zweiten Halbzeit sank die Konzentration und die Kraft ließ nach. Innerhalb weniger Minuten überrollten die Münchener Augsburg und machten vier Tore durch Benatia (58. Minute), Arjen Robben (59.), Robert Lewandowski (68.) und erneut Robben (71.). Pep Guardiola konnte gar nicht anders als das eigene Team aber auch den Gegner zu loben: „Wir haben gemerkt, warum Markus mit seiner Mannschaft Dritter in der Liga ist. Ich sehr, sehr stolz, weiß ich weiß, wie schwer es ist hier zu gewinnen.“

Bleibt die Weste weiß?

Ob der FC Bayern die Weste bis zum Ende der Hinrunde weiß halten kann, bleibt abzuwarten. Noch zwei Spieltage stehen bevor: Bereits am Dienstag spielt Bayern München gegen den SC Freiburg. Mit einer Quote von 1.09 bei bet365 ist der Sieg der Münchener so gut wie sicher. Sollte Augsburg drei Punkte mitnehmen können, wäre es die erste Niederlage der Bayern, welche mit einer Quote von 26.00 bemessen wird. Ein Unentschieden würde mit 11.00 belohnt werden.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: