shutterstock_68503189

FC Bayern München soll an Wolfburgs Kevin de Bruyne dran sein

FC Bayern München sucht fieberhaft nach einem Nachfolger für den Spieler Ripery oder Robben. Vielleicht hat ja die Suche nun ein Ende. Laut Quellen hat es Bayern München auf den belgischen Topspieler Kevin de Bruyne abgesehen und wollen ihn gegebenenfalls nächstes Jahr im Sommer im Team aufnehmen. Lassen wir uns einmal überraschen, ob es Bruyne nächstes Jahr wird.

Natürlich ist noch nichts offiziell und es gibt auch noch kein spezielles Angebot für den Topfavoriten, doch falls de Bruyne von den Wolfsburgern wechseln möchte, dann weiß er jetzt schon, dass er bei den Bayern landen könnte. Aktuell gibt es auch noch keine Pläne für den Spielerwechsel. Das Wolfsburger Team sieht dem Ganzen gelassen entgegen. Schließlich haben sie ja auch Möglichkeiten, die Spieler mit einem lukrativen Angebot zu halten.

Kein Wechsel vor Saison 2019/2020 möglich

Aktuell ist es außerdem noch so, dass der Topspieler an den Wolfsburger Verein noch bis zum Jahre 2019 gebunden ist. Wie aber bekannt wurde, soll der Spieler vom VfL einen wesentlich höheren Betrag gezahlt bekommen, als das aktuell der Fall ist. Bayern München müsste dann das Angebot noch toppen. Ob es das für das Team wert ist, wird sich zeigen. „Sein Berater Patrick de Koster erklärte: „Ein Verein, der heute sagt, er sei bereit, für Kevin 30 Millionen Euro Ablöse zu zahlen, redet an der Realität vorbei. Ein Spieler wie Kevin hat mittlerweile einen Marktwert von 50, 55 oder 60 Millionen Euro.“

De Bruyne ist auf jeden Fall jede Menge Geld wert. Schließlich hat das Wolfsburger Team unter anderem ihm zu verdanken, dass diese nun in der Bundesliga auf Platz 2 angelangt sind. In der aktuellen Saison ist das Team in der Liga sogar das stärkste Team überhaupt. Auch sind sie hinsichtlich der Rückrunde die absolut beste Mannschaft. Das spricht doch schon Bände. Auf solch einen Spieler wird VfL sicher nicht verzichten wollen.

Die Leistungen überzeugen des „Wolfs“ überzeugen

Bisher überzeugten die Leistungen auf der ganzen Linie, obwohl sie am letzten Spieltag gegen den FSV Mainz nur mit einem 1:1-Remis vom Platz gingen. Allerdings ist zu erwarten, dass es im Heimspiel gegen die Stuttgarter wieder zum Sieg kommt. Wer dagegen setzt, kann eine Quote von 6.50 erhalten. Für ein Remis gibt es eine Quote von 4.50 bei bet365. Wir empfehlen allerdings das Wetten auf den Tipp „Sieg Wolfsburg“ zu einer Quote von 1.44 bei Wettanbieter bet365. Neukunden empfehlen wir den bet365 Bonus.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: