Finden Bayern und Lewandowski wieder zusammen?

Fußball Nachrichten Fußball-News
Schießt Lewandowski weiterhin Tore für den FCB oder wechselt er doch noch? Bild: Shutterstock

Bleibt Robert Lewandowski oder wechselt er? Um den polnischen Starstürmer reißen die Gerüchte nicht ab. Das Verhältnis zwischen ihm und dem Klub soll nicht mehr das beste sein. Viele Fans wenden sich ebenfalls ab. Falls Lewandowski bei den Bayern bleiben wird, müssen beide Seiten eine Lösung finden.

Seit Monaten wird über die Zukunft von Lewandowski spekuliert. Sein Traumverein ist Real Madrid. Als er seinen Berater wechselte, war das für viele ein klares Zeichen: Er will unbedingt weg und für die Königlichen spielen. Die Verantwortlichen von Real haben sich nie offiziell dazu geäußert, ob sie den Polen wirklich verpflichten wollen. Neben Madrid waren auch andere große Klubs an ihm dran. Chelsea, Manchester United oder PSG sollen angeblich angefragt haben. Bei der WM in Russland wollte sich Lewandowski für seine Interessenten in Szene setzen, doch dieser Plan ging nicht auf. Er scheiterte mit Polen schon in der Vorrunde und traf kein einziges Mal. Nach dem Turnier äußerte er sich sehr kritisch gegenüber seinen Teamkollegen. Alleine könne er nicht für den Erfolg sorgen, er brauche Mitspieler, die ihn auch genug unterstützen. Diese Kritik kam nicht gut an.

Muss er bleiben?

Ob beim FC Bayern offizielle Angebote eingegangen sind, gaben die Bosse nicht bekannt. Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge haben aber schon vor der WM verlauten lassen, den Polen auf keinen Fall zu verkaufen. In der Endphase der Saison wirkte es, als hätte Lewandowski nur noch wenig Lust auf die Münchner. Er stritt sich mit Thomas Müller im Training, verweigerte Trainer Jupp Heynckes den Handschlag und schien oftmals nur lustlos am Spiel teilzunehmen. Nachdem sich Dembele und Aubameyang aus Dortmund streikten, hatte Hoeneß angekündigt: Beim FC Bayern gibt es so etwas nicht. Hier setze man den Spieler zur Not auf die Tribüne. Im Moment deutet alles darauf hin, dass der Stürmer in München bleibt. Um das Klima zwischen ihm und den Fans zu kitten, wird Lewandowski zeigen müssen, dass er gerne für den FC Bayern spielt. Auch das Verhältnis zu den Bossen wird wohl auf den Prüfstand gestellt, fordert Lewandowski.

Vertrauen auf beiden Seiten

Lewandowski fühlt sich ungerecht behandelt. Er hat das Gefühl, dass man das Scheitern in der Champions League ihm anlastet. Die Bayern müssen sich vor ihn stellen und ihn bei Kritik öffentlich verteidigen. Zwar wurde er stets für unverkäuflich erklärt, eine richtige Unterstützung aber fehlt ihm. Lewandowski will, dass sein hoher Wert innerhalb der Mannschaft öffentlich erklärt wird. Für die Fans ist ein Verbleib nicht zwingend die Wunschlösung. Der Pole gilt als Einzelgänger. Während andere Spieler die Freizeit zusammen verbringen und die Anhänger daran teilhaben lassen, ist Lewandowski eher abgeschottet unterwegs. Den Fans fehlt das Bekenntnis zu ihrem Klub. Bleibt er tatsächlich in München, müssen sich alle drei Parteien aufeinander zubewegen. Im Moment ist Lewandowski noch im WM-Urlaub und wird auch die USA-Reise nicht mitmachen. Nach der Rückkehr werden Hoeneß und Rummenigge gemeinsam überlegen, wie das Kapitel Lewandowski am besten geschlossen werden kann. Sollte bis dahin doch noch ein Angebot eingehen, könnte ein Verkauf noch nicht gänzlich vom Tisch sein.

Unser Autor:

Autor

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net