Flüchtet Julian Pollersbeck nach Frankfurt?

Fußball Spielbericht Fußball-News
Spielt Julian Pollersbeck zukünftig für die Frankfurter Eintracht? Bild: Shutterstock

Julian Pollersbeck, der beim HSV nach nur einigen Tagen direkt nach der Winterpause die Nummer Eins wieder abgeben musste, soll bei einem Abstieg auf dem Zettel der Frankfurter Eintracht stehen. Dieser Transfer würde vor allen Dingen dann Sinn ergeben, wenn Lukas Hradecky tatsächlich mit einem Wechsel zum BVB liebäugelt.

Julian Pollersbeck kam nach dem Triumph bei der U21-EM mit großen Ambitionen von Kaiserslautern zum Hamburger SV. Markus Gisdol entschied sich aber letztendlich dazu, Christian Mathenia den Vorzug zu geben. Nachdem Mathenia nicht immer unumstritten war, bekam Pollersbeck die Chance, sich im Winter-Trainingslager zu beweisen. Auf Grund der dort gewonnenen Eindrücke wechselte Gisdol auf der Torwartposition und gab Pollersbeck die Chance, sich als Nummer Eins zu etablieren. Mit der Entlassung des Trainers und der Verpflichtung von Bernd Hollerbach aber war das Kapitel für Pollersbeck schon wieder vorbei, denn die größere Erfahrung ließ Mathenia wieder ins Tor rücken. Der Abstieg des HSV steht unmittelbar bevor, schwer vorstellbar, dass der junge Pollersbeck den Weg in die zweite Liga mitgehen möchte. Interesse soll die Eintracht aus Frankfurt haben, die seit Längerem um den Verbleib ihres Torhüters Lukas Hradecky kämpft.

Pollersbeck für Hradecky?

Der Finne, Publikumsliebling in Frankfurt, wollte seinen Vertrag bislang noch nicht verlängern und gilt als heißer Kandidat für den Torwartposten in Dortmund. Da er im Sommer ablösefrei gehen kann, ist die SGE gezwungen, sich nach einem Nachfolger umzuschauen. Pollersbeck, der bei der U21-EM der gefeierte Held des Titelgewinns war, scheint perfekt auf die Anforderungen zu passen. Auch Köln soll sich für den Torhüter interessieren. Jedoch würde dieser Wechsel aller Voraussicht nach auch einen Abstieg bedeuten, weshalb die Chancen der Frankfurter größer sein dürften. Hat Pollersbeck aber schon das Niveau, um Hradecky ersetzen zu können? Der finnische Nationaltorwart ist eine wichtige Säule der Mannschaft, sein Wort hat Gewicht. Pollersbeck dagegen kommt nahezu ohne Erstligaerfahrung und würde direkt ins kalte Wasser geworfen werden. Eine Verpflichtung würde für die Eintracht bedeuten, ihn behutsam aufzubauen.

Die Eintracht dementierte das Interesse einst

Die Frankfurter waren schon einmal an Julian Pollersbeck interessiert, wie damals auch Sportdirektor Bruno Hübner bestätigte. „Wir haben vor der Saison über ihn nachgedacht, aber jetzt ist er kein Thema“. Gut möglich, dass er bei einem Wechsel von Lukas Hradecky wieder ins Gespräch gebracht wird. Die Ablöse dürfte nicht allzu hoch sein. Der Aufbau eines jungen Perspektiv-Keepers gelang der Eintracht mit Kevin Trapp schon einmal. Allerdings ginge Frankfurt auch ein hohes Risiko. Findet sich Pollersbeck bei der SGE nicht zurecht, hätte man keinen arrivierten Torhüter in der Hinterhand, den man stattdessen einsetzen könnte. Vieles hängt an der Entscheidung von Hradecky. Erreicht die Eintracht das internationale Geschäft, wonach es stark aussieht, könnte sich der Finne auch einen Verbleib in Frankfurt vorstellen. Demnach bliebe für Pollersbeck die Option des 1. FC Köln. Hier geht man davon aus, dass Timo Horn im Falle des sehr wahrscheinlichen Abstiegs den Verein verlassen wird. Sollte aber auch Mathenia nicht in die zweite Liga gehen wollen, könnte Pollersbeck auch in Hamburg bleiben.

Unser Autor: Michael Schnellmann

Autor Michael Schnellmann

Champions League oder Nationalmannschaft? Hauptsache Fußball! Wo das runde Leder rollt, spielt bei mir keine Rolle. Als Autor für unsere Wett-Tipps bin ich auf allen europäischen Plätzen und in allen wichtigen Wettbewerben zu Hause. Das bedeutet: Jede einzelne Wett-Empfehlung beinhaltet alle wichtigen Infos und relevante Daten, um daraus die besten Tipps und ihre Wettquoten abzuleiten. Ich selbst nutze meine Analysen natürlich auch privat. Mein Wettschein dankt es mir.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net