Folgt Kahn auf Hoeneß?

Fußball-News
Oliver Kahn könnte schon bald in wichtiger Funktion wieder in der Arena sitzen. Bild: Imago

Der FC Bayern möchte nach Ablauf der aktuellen Saison einen Umbruch schaffen. Sowohl auf als auch neben dem Platz werden vermutlich viele Veränderungen eingeführt. Uli Hoeneß hat bereits angekündigt, eine große finanzielle Summe für neue Spieler in die Hand nehmen zu wollen. Doch wird Hoeneß nächstes Jahr noch Präsident bleiben?

Die Saison der Bayern läuft bislang sehr durchwachsen. Sieben Punkte liegt man bereits hinter dem BVB. Spieler, Trainer und Vorstand stehen in der Kritik. Niko Kovac erhält von den Fans allerdings reichlich Rückendeckung. Für die meisten Anhänger ist klar: Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge sollten ihre Posten räumen. Sie wünschen sich frischen Wind im Präsidium. Uli Hoeneß äußerte sich vor wenigen Wochen zu seiner Zukunft beim FC Bayern. „Ich mache diesen Job noch zwei, drei Jahre und will meinem Nachfolger eine volle Kasse übergeben. Dann können sie mit dem Geld machen, was sie wollen“. Bis November 2019 ist Hoeneß zum Präsidenten gewählt. Endet seine Amtszeit schon im nächsten Jahr? Gerüchten zufolge soll sein Nachfolger bereits in den Startlöchern stehen. Der potenzielle Neuzugang in der Chefetage ist eine echte Bayernlegende.

Fans wünschen sich Kahn

Der ehemalige Welttorhüter Oliver Kahn gilt als absoluter Wunschkandidat für einen Posten im Vorstand. Nicht nur der Vertrag von Uli Hoeneß läuft Ende 2019 aus. Auch Karl-Heinz Rummenigges Arbeitspapier endet nächstes Jahr. Aktuell ist Kahn als Experte für das ZDF unterwegs. Eine Rückkehr zu seinem ehemaligen Verein kann er sich aber gut vorstellen. „Alles zu seiner Zeit. Ich habe das gesagt, weil man nie irgendetwas ausschließen kann“, so der „Titan“. Ein Einstieg von Kahn wäre aber wohl nicht für das Amt des Präsidenten vorgesehen. Es soll womöglich eine Übergangslösung vorgesehen sein. Oliver Kahn könnte im Duo mit Karl-Heinz Rummenigge in die Aufgaben eingeführt werden. 2019 könnte Kahn dann, sollte Rummenigge zurücktreten, alleiniger Chef werden. Wie Hasan Salihamidzic in die Führung miteinbezogen wird, ist unklar. Bislang hat der ehemalige Bayernspieler kaum nennenswerte Führungsaufgaben bekommen. Die Fans würden einen Einstieg von Oliver Kahn sehr begrüßen. Sie wünschen sich einen kompetenten und jungen Mann mit Stallgeruch. Die Bayernlegende wäre die absolute Wunschlösung.

Kompetent und erfahren

Während seiner sportlichen Karriere hat Oliver Kahn nahezu alles gewonnen. 2008 beendete er seine erfolgreiche Karriere. Nach dem Ende der sportlichen Laufbahn widmete er sich einem BWL-Studium, das er erfolgreich abschließen konnte. „Am meisten Spaß haben mir die Softskill-Fächer gemacht. Beispielsweise Personal Developement oder Communication“, sagte Kahn nach seiner Studienzeit. Durch sein Studium eignete er sich sportliche wie führungstechnische Qualifikationen an. Die Bayern sollen ihn in der Vergangenheit schon mehrfach kontaktiert haben. Kahn aber wollte keinen Job antreten, ohne sich vorher ausreichend weitergebildet zu haben. „"Typisch für meinen Lebenslauf ist, dass ich mich nicht in Aufgaben hineingestürzt habe, für die es mir noch an der einen oder anderen Erfahrung mangelt. Sowohl als Sportler als auch heute als Unternehmer habe ich mich kontinuierlich entwickelt und das notwendige Know-how Stück für Stück aufgebaut." Es scheint, als wäre die Zeit nun reif für seinen Einstieg.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net