shutterstock_83493166

Frank Lampard beendet Karriere wahrscheinlich in den USA

Viele Jahre war Frank Lampard der Kapitän des FC Chelsea, doch nun schließt er sich dem FC New York City an. Der Brite wandelt damit auf den Spuren von Franz Beckenbauer oder Pele.

Der FC New York City hat in der Vergangenheit schon mehrfach nach hochkarätigen Spielern Ausschau gehalten, welche für wenig Geld in die USA wechseln könnte und nun ist ihnen ein weiterer Transfer dieser Art gelungen. Frank Lampard war viele Jahre einer der Top-Spieler in Europa und wechselt nun in die IS-Metropole. Ein Zweijahresvertrag erhielt der mittlerweile 35-Jährige und wird damit aller Wahrscheinlichkeit nach seine Karriere auf amerikanischen Boden ausklingen lassen.

Lampard wechselt in die USA

Frank Lampard spielte insgesamt 13 Jahre beim FC Chelsea, doch seine Karriere will er offenbar in den USA beenden. Damit ist er gewiss nicht der einzige ehemalige Weltklassespieler, der in New York seinen fußballerischen Lebensabend verbringt. Bei Cosmos New York spielte einst sogar Franz Beckenbauer an der Seite von Pele in der Major League Soccer. Zwar kann Lampard nicht einen ganz so berühmten Mitspieler wie Pele vorzeigen, doch zumindest ein ihm altbekannter Spieler erwartet den Briten. Denn mit David Villa hat der FC New York City bereits einen namhaften Spieler für die neue Spielzeit angeworben. Mehrfach haben sich die beiden Stars in der Champions League gegenüber gestanden.

Vor seiner Abreise zeigt sich Lampard stolz. „Ich werde kämpfen, um den #NYCFC zu einem Club zu machen, auf den die New Yorker stolz sind“, twitterte der Engländer. Vielleicht erhält er sogar noch vor der kommenden Saison einen weiteren Prominenten Mitspieler. Die New Yorker sollen mit dem Spanier Xavi im Gespräch und sogar kurz vor Abschluss eines Transfers stehen. Ob der Weltmeister seinen Zweijahresvertrag bei New York unterzeichnen wird, ist aktuell noch unklar. Schon demnächst erwartet uns jedoch eine endgültige Entscheidung des Spaniers.

Chelsea ab sofort ohne Lampard

In Chelsea beginnt ab sofort die Zeit ohne den Angreifer Frank Lampard. Dafür konnten sie jedoch mit Didier Drogba einen ehemaligen Spieler gewinnen und sich zudem mit Febregas und Diego Costa verstärken. Im ersten Spiel treffen sie auf den FC Burnley. Chelsea rechnet mit einer Quote von 1.40 bei bet365 fest mit einem Sieg. Burnley wird sich mit einer Quote von 8.00 jedoch nicht so einfach geschlagen geben. Ein Unentschieden würde mit einer Quote von 4.50 belohnt werden.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: