Frankfurt will den perfekten Start

Fußball-News
Frankfurt will gegen Bremen den zweiten Sieg. Bild: Shutterstock

Am zweiten Spieltag treffen am Samstagnachmittag um 15:30 Uhr Frankfurt und Bremen aufeinander. Beide Teams konnten eine Niederlage zum Auftakt vermeiden. Die Eintracht gewann mit 2:0 in Freiburg. Werder holte einen Punkt im Heimspiel gegen Hannover. Beim Duell in der Commerzbank Arena erwarten die Fans eine spannende, ausgeglichene Partie.

Frankfurt verlor nach dem Pokalsieg einige Leistungsträger. Hradecky, Wolf, Mascarell, Meier und Boateng verließen den Verein. Auch der Trainer ist neu in Frankfurt. Nachfolger vom jetzigen Bayerncoach Niko Kovac ist der Österreicher Adi Hütter. Im DFB-Pokal gab es für den amtierenden Champion das peinliche Aus in der ersten Runde. Gegen den Viertligisten aus Ulm verlor man mit 1:2 und schied aus. Anschließend waren sich viele Fans und Experten sicher: Die Eintracht wird in der kommenden Saison gegen den Abstieg spielen. Umso überraschender war der Auftritt der Mannschaft beim ersten Saisonspiel in Freiburg. Die Eintracht gewann völlig verdient mit 2:0. Besonders Sebastien Haller stach hervor und spielte eine überragende Partie. Vor dem ersten Heimspiel bekamen die Frankfurter ihre Europa League Gruppe zugelost. In der Gruppe H treffen die Hessen auf Lazio Rom, Olympique Marseille und Apollon Limassol.

Starke Heimbilanz gegen Werder

Die Frankfurter verloren vor eigenem Publikum zuletzt im Mai 2009 gegen Werder Bremen. Dafür fielen die letzten beiden Niederlagen hoch aus. Als Bremen zuletzt bei der SGE gewinnen konnte, stand ein 5:0 zu Buche. Claudio Pizarro war vor neun Jahren dabei. Er gab eine Vorlage und steuerte ein Tor zum Kantersieg bei. Auch der vorletzte Sieg der Werderaner in Frankfurt ist noch in Erinnerung. Mit 6:2 gewann der SVW im Dezember 2006. Damals stand Naldo im Mittelpunkt. Der Innenverteidiger erzielte in dieser Partie gleich drei Tore. In den letzten neun Jahren allerdings gelang den Bremern kein Auswärtssieg mehr gegen die Eintracht. Das letzte Aufeinandertreffen in der Commerzbank Arena wurde spät entschieden. Lange stand es 1:1, doch Haller markierte in der Schlussminute noch den zweiten Treffer für die Eintracht. Die unglückliche Niederlage war das Debüt von Werders Trainer Florian Kohfeldt.

Debüt für Rückkehrer Trapp

Nach einigen Abgängen sorgte die Eintracht am letzten Tag der Transferperiode noch für eine kleine Sensation. Kevin Trapp kehrt nach Frankfurt zurück! Der 28-Jährige war vor drei Jahren für neuneinhalb Millionen Euro zu PSG gewechselt. In Frankreich konnte er allerdings kaum Spielzeit sammeln. Auch unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel drohte ihm die Bank. Die SGE leiht sich Trapp jetzt für ein Jahr aus. Mit Frederik Rönnow hatten die Frankfurter eigentlich eine neue Nummer Eins verpflichtet. Schon im ersten Spiel gegen Freiburg zeigte der Däne allerdings die ein oder andere Unsicherheit. Es scheint klar, dass Kevin Trapp ab sofort wieder Woche für Woche im Tor der Eintracht steht. Erst gestern wurde der Nationaltorhüter bei den Hessen vorgestellt, schon heute könnte er zu seinem Comeback kommen. Besonders auf die heimischen Fans freue er sich, sagte Trapp bei seiner Ankunft. Auf Bremer Seite ruhen die Hoffnungen auf Claudio Pizarro. Der 39-Jährige traf schon sechs Mal gegen die SGE. Gewinnt Frankfurt, wäre der Traumstart perfekt.

Unser Autor:

Autor

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net