Corona-Alarm bei der deutschen Nationalmannschaft: Süle positiv, Kimmich, Sane und Musiala in Quarantäne

Niklas Süle Deutschland - Liechtenstein

Aktualisiert Nov 2021

Dirk Hofmann
Von Dirk Hofmann
Redakteur

Er ist geimpft und ohne Symptome. Und trotzdem hat es Niklas Süle vom FC Bayern München erwischt. Sein Corona Test am Montag war positiv. Das hat auch deutliche Konsequenzen für die deutsche Nationalmannschaft vor ihrem Heimspiel gegen Liechtenstein im Rahmen der WM-Qualifikation.

Wolfsburg. Niklas Süle ist bereits entsprechend isoliert worden, nachdem sein Testergebnis in Sachen Corona positiv ausfiel. Darüber hinaus wurden im Zuge dessen vier weitere Spieler der deutschen Nationalmannschaft als Kontaktperson der sogenannten Kategorie 1 eingestuft. Was also bedeutet: Bundestrainer Hansi Flick fehlen am Donnerstag Abend (11. November 2021) im Länderspiel gegen Liechtenstein gleich fünf Akteure. Denn das Gesundheitsamt schickte das komplette Quintett in Quarantäne.

Maxi Arnold und Ridle Baku haben es nicht weit

Vor dem Match, das um 20.45 Uhr in der Volkswagen-Arena in Wolfsburg angepfiffen wird, ergriff Flick somit entsprechende Maßnahmen. Zum einen macht absolut Sinn, dass er auf die Dienste von Maximilian Arnold und Ridle Baku zurückgreift. Beide Kicker verdienen beim heimischen VfL ihre Brötchen und haben somit keine große Anreise. Das Duo steht direkt zur Verfügung. Außerdem kommt noch Kevin Volland vom AS Monaco zu einer Einladung und reist umgehend ins deutsche Quartier, um den Kader aufzustocken. Das Trio wird auch beim Länderspiel in Armenien am kommenden Sonntag (14. November 2021) mit an Bord sein.

Sorgen vor der Partie gegen Liechtenstein hatte die deutsche Nationalmannschaft bereits im Vorfeld reichlich. Personeller Natur, versteht sich. Denn zum einen musste Leverkusens Shooting-Star Florian Wirtz wegen muskulärer Probleme am Hüftbeuger das Länderspiel absagen. Ebenso hatte es Nico Schlotterbeck vom SC Freiburg erwischt. Er kämpft mit muskulären Problemen am linken Oberschenkel. Also wurde schon am Montag Abend mit Innenverteidiger Jonathan Tah ein Innenverteidiger von Bundestrainer Hansi Flick nachnominiert.

Hier geht es zum Wett-Tipp Deutschland – Liechtenstein

Kimmich, Sane und Musiala ebenfalls in Quarantäne

Derweil berichtet die Bild-Zeitung, dass neben Niklas Süle Serge Gnabry, Jamal Musiala Joshua Kimmich zur den vier Spielern zählen, die sich ebenfalls in Quarantäne begeben müssen. Der BR nennen als vierten Kicker Karim Adeyemi von Salzburg. Trotz aller Sorgen: Ein Sieg gegen den Underdog bleibt in der Gruppe J Pflicht. Deutschland ist der haushohe Favorit gegen Liechtenstein. Qualifiziert sind die deutschen Nationalspieler ohnehin schon für die WM 2022 in Katar. Das schaffte die DFB-Auswahl übrigens als erste Nation überhaupt. Einen Tag später zog Dänemark nach. Gesetzt ist der Gastgeber Katar. Weitere Entscheidungen, wer das Ticket für die Weltmeisterschaft 2022 lösen wird, fallen am neunten von zehn Spieltagen.

Und die deutsche Nationalmannschaft? Die mühte sich sich beim Debüt von Bundestrainer Hansi Flick zu einem mageren 2:0-Sieg gegen Liechtenstein im Hinspiel. Insgesamt betrachtet hat die DFB-Auswahl aber ansonsten immer klar gegen das Fürstentum gewonnen. Darüber hinaus auch drei der letzten vier Quali-Spiele sehr deutlich. Zwei Mal mit 4:0, ein Mal sogar mit 6:0 gegen Armenien. Insofern ist erneut – auch mit dem zweiten Anzug – ein Torfestival zu erwarten.

Bei Over 6.5 Toren in diesem Match könnt ihr bei Betano mit einer Wettquote von 2,30 euren Einsatz mehr als verdoppeln.

interwetten

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net