Hamburg gegen Dresden: Wintzheimer freut sich auf Dynamo

Hamburg gegen Dresden

Aktualisiert Aug 2021

Benjamin Dworak
Von Benjamin Dworak
Redakteur

Mit Hamburg gegen Dresden wartet in der 2. Bundesliga am zweiten Spieltag ein echtes Spitzenspiel. Zumindest, wenn man nach den Auftaktpartien geht. Während der HSV einen 3:1-Auswärtssieg beim FC Schalke 04 feiern konnte, holte Dynamo Dresden ein 3:0 gegen den FC Ingolstadt. Am Sonntag (1. August 2021) könnte es im Volksparkstadion in Hamburg also zu einer spannenden Begegnung kommen. Auf die freut sich auch HSV-Offensivmann Manuel Wintzheimer.

Für den Hamburger SV lief der Auftakt in die neue Spielzeit prächtig. Trotz Rückstand konnte der HSV sein Gastspiel auf Schalke am Ende mit 3:1 gewinnen. Am kommenden Sonntag wartet nun die zweite Aufgabe der Saison mit Dynamo Dresden im heimischen Volkspark. Manuel Wintzheimer erklärte vor der Partie, dass jeder Spieler auf das Spiel „brennen“ würde. Auch für seinen Trainer hatte der Offensivmann lobende Worte übrig.

Hamburg gegen Dresden: Ein echtes Spitzenspiel

Nach den beiden Auftaktsiegen gehen der HSV und Dynamo Dresden jeweils mit breiter Brust in den zweiten Spieltag. Eine Partie, die angesichts der Vorzeichen enorm interessant werden dürfte. Heiß auf die Begegnung Hamburg gegen Dresden ist auch Offensivmann Manuel Wintzheimer. Dieser erklärte im Vorfeld der Begegnung gegenüber der „Hamburger Morgenpost“: „Jeder von uns brennt darauf.“ Was der 22-Jährige meint: Die Hamburger wollen nach dem Sieg zum Auftakt unbedingt nachlegen.

Positive Worte äußerte Wintzheimer zudem über seinen Trainer, den er bereits aus dem Nachwuchsbereich des FC Bayern München kennt. Walter sei ein Typ, der jedes Spiel gewinnen wolle. „Da kann man sich schon einiges abschauen“, so Wintzheimer.

Hier geht es zum Wett-Tipp HSV – Dynamo Dresden

Onana wohl nicht im Kader: Wechsel nach Lille?

Während der Großteil des HSV-Kaders also offenbar bereit für Dresden scheint, steht ein Kicker möglicherweise vor dem Absprung. Amadou Onana kehrte beim HSV gerade erst von einer Verletzung zurück. Nun soll sich der 19-Jährige mit dem OSC Lille auf einen Wechsel geeinigt haben. Das Problem: Der HSV verlangt neun Millionen Euro Ablösesumme für den Mittelfeldspieler (Vertrag bis 2024). Soviel möchte Lille aber offenbar nicht auf den Tisch legen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net