SV Darmstadt Fans: Rund 30% Auslastung am Böllenfalltor

Gute Nachrichten für alle SV Darmstadt Fans und die Anhänger vom SSV Jahn Regensburg. Beide Seiten dürfen zum Auftakt in die neue Zweitliga-Saison Fans im Stadion begrüßen. Eigentlich legte sich die DFL-Mitgliederversammlung darauf fest, Auswärtsfans erst ab dem dritten Spieltag verpflichtend zuzulassen. Die „Lilien“ tun dies jedoch freiwillig schon zum Saisonauftakt.

Am altehrwürdigen Böllenfalltor duftet es bereits wieder nach Fußball. In wenigen Tagen startet der SV Darmstadt gegen den SSV Jahn Regensburg in die neue Saison in der 2. Bundesliga. Und das mit Unterstützung von den Rängen. Nach Rücksprache mit den zuständigen Ämtern haben die „Lilien“ grünes Licht für eine Auslastung von rund 30 Prozent der Plätze erhalten. Am Böllenfalltor macht dies ziemlich genau 4786 zugelassene Zuschauer. Die Grundlage für die Zulassung der Fans bildet ein Hygiene- und Gesundheitskonzept, welches der Verein auf der Basis der Anforderungen des hessischen Gesundheitsamts entwickelt hat.

Mit dabei sind aber nicht nur Anhänger aus Darmstadt. Auch die Gäste-Fans erhalten ein Kontingent von rund zehn Prozent der erlaubten Kapazität. Macht in diesem Fall rund 484 Plätze. 250 davon gelten als Sitzplätze, zusätzlich werden 234 Stehplatzkarten nach Regensburg vergeben. Obwohl die Anzahl der Tickets überschaubar bleibt, ist dies für die Jahn-Anhänger ein Grund zur Freude. Verpflichtet sind die Vereine erst ab dem dritten Spieltag dazu, auch Gästefans wieder in den Arenen zu begrüßen.

Gegen Regensburg: Fast alles wie immer

Neben der begrenzten Anzahl der Tickets müssen die SV Darmstadt Fans noch ein paar weitere Dinge beachten. Zugelassen werden ins Stadion nur vollständig Geimpfte, Genesene oder negativ getestete Anhänger. Alkohol wird ausgeschenkt, innerhalb des Stadions gilt die Maskenpflicht. Abnehmen dürfen die Fans die Maske aber auf ihrem eigenen Sitzplatz. Alles in allem dürften diese Erlaubnisse die Vorfreude auf die neue Saison noch einmal deutlich steigern. Wer sich die Zeit weiter verkürzen möchte, kann sich schon einmal passende 2. Bundesliga Wett-Tipps für den ersten Spieltag heraussuchen.