Hayya, Hayya – eine Mischung aus verschiedenen Stilrichtungen

Die FIFA Unterhaltungsstrategie ist bekannt. Der Fußball-Weltverband will die Fans, die Musikliebhaber, aber auch Spieler und Musiker miteinander verbinden. Mit einen eingehenden Rhythmus und einen lockeren Sound, soll der WM Song 2022 zum Ohrwurm werden.

Das Lied Hayya, Hayya (Better Together) wird von drei Künstlern performt, von Trinidad Cardona, Davido and Aisha. Hayya, Hayya vereint Einflüsse aus dem R&B geschickt mit Reggae- und Pop-Rhythmen. Entstanden ist ein WM-Soundtrack, den die Fans aus allen Ländern mitsingen können. Klar, zum Eröffnungsfeier in Katar, werden Trinidad Cardona, Davido und Aisha gemeinsam auf der Bühne stehen.

Im offiziellen Statement von FIFA-Handelsdirektor Kay Madati heißt es: „Der WM Song 2022, bei dem Stimmen aus Amerika, Afrika und dem Nahen Osten verschmelzen, zeigt, wie Musik – und Fussball – die Welt vereinen können. Der WM 2022 Soundtrack, der Teil der überarbeiteten FIFA-Musikstrategie ist, wird den Geist der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft noch näher zu den Fans bringen.“

Die Künstler kurz vorgestellt

Trinidad Cardona ist ein Pop-Sänger aus Arizona, der 2017 mit dem Song „Jennifer“ seinen großen Durchbruch in der Musikszene geschafft hat. In Deutschland dürfte der zweite Hit von Trinidad Cardona noch bekannter sein – „Dinero“. Der Sänger war, so seine Aussage, vom neuen WM Song 2022 sofort angetan. Das Lied versprühe gute Laune und genauso ist es dann auch.

Davido ist auf dem afrikanischen Kontinent ein Superstar. Der Sänger schaffte es als erster Afrikaner überhaupt, auch in Europa vor einem ausverkauften Stadion zu spielen. Die Musik von Davido gehört zum Afro-Beats Genre. Seine größten Hits sind „Fall“ und „If“.

Die Dritte im Bundes des neuen Hit-Trios ist Aisha, die wohl bekannteste Sängerin aus Katar. Es ist bezeichnend und ein Signal, dass die FIFA ausgerechnet eine Frau für den Part ausgewählt hat. Aisha hat in den zurückliegenden Jahren schon für zahlreiche, schlagzeilenträchtige Auftritte gesorgt, beispielsweise beim Doha Festival sowie vor der UNO-Generalvollversammlung.

Produziert wurde der WM Song von Nadir Khayat aka RedOne. Der 50-Jährige ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Produzenten der Welt und arbeitete schon mit Stars wie Michael Jackson, U2 und Lady Gaga zusammen. Der marokkanisch-schwedische Musiker wurde nicht zum ersten Mal von der FIFA um Hilfe gebeten. RedOne kreierte 2006 das Musikprogramm der Weltmeisterschaft in Deutschland.

Die inoffiziellen WM Songs 2022

Die inoffiziellen WM Songs 2022 sind aktuell noch nicht bekannt, aber sie werden kommen. ARD und ZDF werden die Übertragungen auch in diesem Jahr mit eigenen Soundtracks begleiten. Hierzulande sind die inoffiziellen Songs meist deutlich erfolgreicher als die offiziellen WM-Lieder der FIFA.

2018 sorgte das ZDF mit Sir Rosevelt „The Bravest“ und die ARD mit den Fantastischen Vier & Clueso „Zusammen“ für die richtige WM-Stimmung. Unvergessen ist sicherlich auch der Song „Zeit, dass sich was dreht“ von Herbert Grönemeyer ft. Amadou & Mariam zur WM 2006.

Die WM Songs der letzten Weltmeisterschaften

Welcher WM Song war bisher am erfolgreichsten und ist auch heute noch ein Hit? Unsere Wahl fällt ganz klar auf Shakira und „Waka Waka“, den Sound der WM 2010 in Südafrika. Wir haben dir abschließend die offiziellen Songs der fünf letzten Fußball-Weltmeisterschaften zusammengestellt.

  • WM-Song 2002: Boom – Anastacia
  • WM-Song 2006: The Time of Our Lives – Il Divo ft. Toni Braxton
  • WM-Song 2010: Waka Waka – Shakira“
  • WM-Song 2014: We Are One (Ole Ola) – Pitbull ft. Jennifer Lopez & Claudia Leitte
  • WM-Song 2018: Live It Up – Nicky Jam ft. Will Smith & Era Istrefi