Bis zu 250€ Bonus *** Schaffner Flick: Rollt der Bayern-Express auch über Frankfurt hinweg? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Mikel Arteta: Bin bei Mesut Özil gescheitert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

Go! Basketball-Bundesliga darf ab dem 6. Juni ihre Meisterschaft starten

Von SportWetteNet am

Basketball Bundesliga BBL Re-Start Juni

Der mögliche Aufschrei wäre gewiss groß gewesen. Nämlich dann, wenn die Basketball-Bundesliga kein grünes Licht für eine Fortsetzung der Saison bekommen hätte. Im Gegensatz eben zur Fußball-Bundesliga. Doch so weit ist es nicht gekommen. Die Politik winkt auch den Basketball durch. Die Korbjäger ermitteln deswegen ab Juni ihren deutschen Meister.

Handball und Eishockey, auch Volleyball: Viele Sportarten und Spielklassen haben ihre Saison abgebrochen. Der Basketball war nicht so forsch. Und das zahlt sich jetzt aus. Denn nach der Corona-Pause setzt die deutsche Basketball-Bundesliga (BBL) ihre Saison fort. Wie die Deutsche Fußball Liga (DFL) präsentierte auch die BBL der Politik ein Gesundheits- und Hygienekonzept, wie eine solche Fortsetzung aussehen soll. Anders als im Fußball wird aber nur an einem einzigen Ort, nämlich in München im Audi-Dome gespielt. Insofern war die bayrische Staatsregierung dafür verantwortlich, über eine Fortsetzung der Basketball-Bundesliga unter diesem Konzept zu entscheiden. Und sie gab nun ihr grünes Licht. Alles andere wäre auch kaum vermittelbar gewesen, schließlich haben sich die Korbjäger viel vom DFL-Konzept abgeschaut. Damit ist auch der Weg für weitere Basketball-Wetten frei, beispielsweise bei Betway mit einem starken Wettangebot und Top-Quoten.

Jetzt weiter zu Betway

Zehn Teams, 35 Geisterspiele: So läuft die BBL

Wie aber genau plant der deutsche Basketball nun, seinen Bundesliga-Meister zu ermitteln? Die Meisterschaft wird als komplettes Turnier zunächst mit zwei Fünfer-Gruppen im Modus „Jeder gegen jeden“ ausgetragen. Somit nehmen zehn Teams teils die im Vorfeld eine solche Umsetzung unterstützt hatten. Das sind zum einen der Titelverteidiger Bayern München sowie dann noch Alba Berlin, die MHP Riesen Ludwigsburg, Brose Bamberg, BG Göttingen, die Hakro Merlins Crailsheim, die EWE Baskets Oldenburg, Rasta Vechta, ratiopharm Ulm und die Frankfurter Fraport Skyliners. Die jeweils vier besten Teams eine Gruppe qualifizieren sich fürs Viertelfinale.

K.-o.-Runde als Play-offs mit Hin- und Rückspielen

Im Viertelfinale wird dann über Kreuz (also etwa der Erste einer Gruppe gegen den Vierten der anderen Gruppe) weiter gespielt – und zwar mit Hinspiel und Rückspiel. Es folgen Halbfinale und Endspiel. Alle Partien werden ausschließlich im Audi-Dome in München ausgetragen, wo am ersten Juni-Wochenende (6. Juni) die deutsche Basketball-Meisterschaft beginnen soll. Insgesamt finden so dann bis zum 28. Juni 35 Geisterspiele statt, die in der Regel um 16.30 Uhr und um 20.30 Uhr angepfiffen werden sollen.

Vorab haben die zehn Mannschaften nun mit einer dreiwöchigen Vorbereitung begonnen beziehungsweise warten auf die Zustimmung ihrer Gesundheitsämter. Alba Berlin etwa hat bereits eine Sondergenehmigung der Senatsverwaltung für Inneres und Sport erhalten. Während dieses Vorlaufs sollen Spieler und Trainer keinen Kontakt zu Familien haben und werden zudem mehrfach getestet. Das Turnier selbst werden sie in Quarantäne verbringen – in einem dafür eigens ausgewählten Hotel.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net