Haller zu Borussia Dortmund?

Fußball-News
Sebastien Haller steht wohl auf dem Wunschzettel des BVB. Bild: Shutterstock

Der BVB hat kurz vor Ende der Transferperiode Paco Alcacer vom FC Barcelona verpflichtet. Nach Pierre-Emerick Aubameyang und Michy Batsuhayi wollten die Dortmunder eigentlich einen ähnlich großen Mittelstürmer. Alcacer ist ausgeliehen und die Schwarz-Gelben könnten sich weiterhin nach einem kopfballstarken Angreifer umschauen. Gerüchten zufolge sollen sie ein Auge auf Sebastien Haller geworfen haben.

Der französische Stürmer ist erst seit einem Jahr in der Bundesliga. Ausgebildet wurde der Mittelstürmer bei AJ Auxerre. Im Januar 2015 wechselte er nach Utrecht und Eintracht Frankfurt wurde auf ihn aufmerksam. In der Erendivise zeigte der 1,90m große Angreifer sein ganzes Potenzial. In 82 Spielen schoss er 41 Tore und bereitete 15 weitere vor. Nach zweieinhalb Jahren bei Utrecht sicherten sich die Frankfurter den Torjäger. Sieben Millionen Euro zahlten sie für den Franzosen. In der Bundesliga benötigte er keine lange Akklimatisierungszeit, sondern zeigte direkt, was er kann. In 31 Spielen traf er neun Mal und gab drei Assists. Eine ordentliche Bilanz für seine erste Saison im deutschen Oberhaus. Auch in der aktuellen Saison ist Haller gut drauf. In bislang vier Einsätzen steuerte er drei Tore und zwei Vorlagen bei.

Nächster Eintracht-Stürmer?

Die Eintracht gewann im Mai sensationell den DFB-Pokal. Auch an diesem Erfolg war Haller maßgeblich beteiligt. Seine Tore sorgten dafür, dass die Frankfurter am Ende im Finale standen. In sechs Einsätzen konnte er vier Mal treffen und drei Tore vorbereiten. Diese Torgefahr soll jetzt auch Borussia Dortmund aufgefallen sein. Der BVB wollte bereits im Sommer einen großen Mittelstürmer kaufen, doch der Markt gab den Wunschspieler nicht her. Mit Paco Alcacer kam ein kleiner Angreifer, aber Dortmund will sich wohl noch weiter verstärken. Was ist dran am Interesse an Haller? Erst diesen Sommer bediente sich die Borussia bei der Eintracht. Flügelspieler Marius Wolf verließ Frankfurt in Richtung Dortmund. Bislang läuft es noch nicht rund für Wolf, er muss sich mit kurzen Einsätzen zufrieden geben. Sollte Paco Alcacer verletzt ausfallen, steht im BVB-Kader kein echter Stürmer mehr. Trainer Favre experimentierte zuletzt mit seinen offensiven Akteuren, aber richtig überzeugt haben ihn diese Notfall-Varianten nicht.

Passt Haller nach Dortmund?

Marco Reus und Maximilian Philipp könnten die Position des Mittelstürmers einnehmen. Auch Marius Wolf wäre eine Option, falls Alcacer ausfällt. Der kleine Spanier ist durch seine Körpergröße von 1,75m kein Kopfballstürmer. Der BVB muss also vorwiegend flach spielen, um zum Torerfolg zu kommen. Hätte man Sebastien Haller in der Hinterhand, wäre das Spiel flexibler. Der Franzose punktet gleich mit mehreren Attributen. Er ist schnell und wendig, passt daher gut zur Spielweise von Kapitän Marco Reus. Im Konterspiel, das den BVB einst berühmt machte, wäre Haller eine echte Waffe. Der 1,90m große Frankfurter ist außerdem kopfballstark. Genau diese Abschlussstärke fehlt im Dortmunder Sturm. Der Marktwert von Haller beträgt elf Millionen Euro. Sollte er im Winter wechseln, wird die Eintracht aller Voraussicht nach aber mehr Geld haben wollen. Geäußert haben sich beide Seiten noch nicht zum Gerücht um einen Transfer. Es ist allerdings schwer vorstellbar, dass die SGE ihren Mittelstürmer ziehen lässt und im Angriff nur noch auf Jovic und Hrgota setzt.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net