Bis zu 250€ Bonus *** Derbytime in Hamburg: HSV gegen St. Pauli *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Topspiel am 6. Spieltag: RB reist zu Borussia Mönchengladbach *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Hamburg meine Perle: HSV-Hymne holt Fan aus Koma

Von Benjamin am

HSV Hymne holt Fan aus Koma

Der Fußball, so sagt man bekanntlich, schreibt die schönsten Geschichten. Und wer das bisher angezweifelt hat, sollte jetzt einmal ganz genau aufpassen. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, konnte die Hymne „Hamburg meine Perle“ von Lotto King Karl jüngst zur Genesung eines Patienten beitragen. Und das sogar maßgeblich!

Der 21-Jährige Maurice Zimmermann lag laut Berichten der Zeitung im Koma. Die Ärzte sagten eine schlechte Prognose voraus und befürchteten, dass Maurice wohl nie wieder sprechen und laufen könne. Was dann geschah, verdient sich allerdings durchaus die Bezeichnung als Wunder.

Weiter zu Sky Bet

Nach sieben Wochen Koma: HSV-Hymne weckt Patienten auf

Es sind Geschichten wie diese, die zeigen, dass auch in unser oftmals fragwürdigen Welt noch immer tolle Dinge geschehen. Vor rund drei Jahren verunglückte Maurice Zimmermann als Beifahrer eines Autos bei einem Autounfall schwer. Das Auto wurde bis zur Unkenntlichkeit zerstört, Maurice lag im Koma. Die Prognose der Ärzte war niederschmetternd. Diese rechneten damit, dass der 21-Jährige wohl nie wieder wird laufen oder sprechen können. Für die Eltern eine harte Prognose und mindestens genauso harte Zeit.

Sieben Wochen lang zitterten und bangten die Eltern am Krankenbett um ihren Sohn. Bis der Vater, selbst HSV-Fan, eine geniale Eingebung hatte. Er spielte seinem Sohn am Krankenbett immer wieder die Hymne von Lotto King Karl vor: „Hamburg meine Perle“. Eines Tages hätte er dann versucht, den Text zu singen und die Augen zu öffnen, so der 21-Jährige gegenüber der „Bild“. Mittlerweile macht er auch große Fortschritte in der Genesung. Maurice sitzt im Rollstuhl, lebt aber selbständig in einer eigenen Wohnung.

Lotto-Hymne nach 14 Jahren aus dem Stadion verbannt

Diese ohne Zweifel atemberaubende Geschichte dürfte auch Lotto King Karl gut tun. Der Hamburger sang seine Hymne 14 Jahre lang im Volksparkstadion kurz vor Anpfiff – und das Stadion sang mit. 2019 wurde die beliebte Hymne jedoch abgeschafft. Der Verein teilte mit, das Lied und sein Inhalt seien nicht mehr zeitgemäß. Also musste auch Lotto seinen Platz als Sänger im Volksparkstadion räumen. Jetzt aber darf sich der Hamburger Interpret über die ganz besondere Leistung seiner Musik freuen. Gegenüber „Bild“ gab Lotto an: „Dass mein Lied so einen Effekt hat, ist sehr berührend für mich. Das ist super cool und überwältigend.“

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net