Hannover will gegen Leipzig punkten

Fußball-News
Hannover muss mit dem neuen Trainer Thomas Doll Punkte gegen den Abstieg sammeln. Gelingt das gegen RB? Bild: Imago

Der 20. Spieltag der Bundesliga startet am Freitagabend um 20.30 Uhr mit einem Duell, in dem die Favoritenrolle klar verteilt ist. Hannover 96 empfängt RB Leipzig. Während die 96er um den Klassenerhalt kämpfen, liegen die Leipziger voll auf Champions League-Kurs. Das Heimspiel gegen RB ist gleichzeitig auch das Debüt des neuen Trainers Thomas Doll.

Für Hannover ist es das erste Spiel seit der Entlassung von Andre Breitenreiter. Nach der 1:5-Niederlage in Dortmund musste der Aufstiegscoach von 2017 seinen Hut nehmen. Mit Thomas Doll konnten die Niedersachsen direkt einen Nachfolger präsentieren. Doll feiert am Freitag seine Premiere gegen RB Leipzig. Der Tabellensiebzehnte ist gegen den Champions League-Anwärter der klare Außenseiter. Konnte Thomas Doll in wenigen Tagen bereits etwas in seiner Mannschaft bewirken? Der ehemalige Coach des HSV und BVB setzt auf einfaches, aber effektives Training. Doll versucht, seinen Spielern das Selbstvertrauen wieder zu geben und lobte viele Aktionen in seinen ersten Stunden auf dem Gelände der 96er. Gleich in seiner ersten Partie reist eine Spitzenmannschaft an. Leipzig rehabilitierte sich am vergangenen Wochenende für die 0:1-Auftaktpleite gegen Borussia Dortmund. In Düsseldorf gab es ein lockeres 4:0.

Auswärtsschwache Leipziger

Hannover wartet seit Anfang November auf drei Punkte. Das 2:1 gegen den VfL Wolfsburg ist einer von zwei Siegen, die bislang zu Buche stehen. Im Oktober gab es ein Erfolgserlebnis gegen den VfB Stuttgart (3:1). Immerhin: Beide Siege gelangen vor eigenem Publikum. Auswärts klappte bei den 96ern noch kein Dreier. Ein Hoffnungsschimmer für Außenseiter H96 ist die Leipziger Auswärtsschwäche. Bevor die Sachsen am vergangenen Spieltag in Düsseldorf gewinnen konnten, lagen sie mit nur acht Zählern auf dem 14. Platz der Auswärtstabelle. Der Grundstein für Leipzigs vierten Platz legten die Bullen im eigenen Stadion. Vor dem 4:0-Sieg in Düsseldorf verlor RB vier Mal in Folge auswärts. Aller Voraussicht nach wird Emil Forsberg wieder mitwirken können. Der Schwede gab am vergangenen Wochenende sein Comeback nach einigen Monaten Verletzungspause. „Ich habe keine Beschwerden mehr, fühle mich gut und muss jetzt einen Schritt nach dem anderen machen. Es geht jetzt in erster Linie darum, wieder in den Rhythmus zu kommen“. Für einen Startelfeinsatz scheint es allerdings zu früh.

Knappe Angelegenheiten

Hannover und Leipzig trafen erst drei Mal aufeinander. Obwohl die Sachsen stets der Favorit waren, gingen alle drei Duelle nur knapp zu Gunsten von RB aus. Das Hinspiel der aktuellen Saison endete 3:2. Yussuf Poulsen und Timo Werner (Doppelpack) erzielten die Treffer. Auch in der Vorsaison gab es dieses Ergebnis. Dazu stand noch eine 1:2-Niederlage zu Buche. Leipzigs Sturmduo Poulsen und Werner haben gute Erinnerungen an 96. Beide konnten bereits drei Tore gegen die Niedersachsen feiern. Timo Werner traf auch im Trikot des VfB Stuttgart gegen Hannover. Insgesamt neun Mal lief er gegen die 96er auf, dabei kommt er auf starke elf Torbeteiligungen. Leipzig punktet nicht nur offensiv. Die Sachsen stellen die beste Defensive der Liga. Hannover könnte das vor Probleme stellen, denn der Tabellensiebzehnte schoss erst 18 Tore. Gegen den haushohen Favoriten RB haben Hannover 96 und Thomas Doll nichts zu verlieren und könnten für eine Überraschung sorgen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net