Bis zu 250€ Bonus *** Packt RB Leipzig auch Manchester United? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Bayer 04 Leverkusen ist auf Champions-League-Kurs *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Hertha BSC: Verpflichtung von Pavlenka?

Von Benjamin am

Hertha BSC Pavlenka-Transfer

In der abgelaufenen Spielzeit war Jiri Pavlenka beim SV Werder Bremen in zahlreichen Situationen der Retter in der Not. Jetzt gibt es Gerüchte, dass sich der starke Bremer Stammkeeper in der kommenden Saison möglicherweise für einen anderen Bundesliga-Verein ins Zeug wirft: Hertha BSC.

Die Herthaner sind auf der Torwart-Position händeringend auf der Suche nach einer Verstärkung. Die eigene Nummer eins, Rune Jarstein, war zuletzt nicht immer ein sicherer Rückhalt. Und für die Verpflichtung von Pavlenka würden auch die finanziellen Rahmenbedingungen sprechen. Zumindest im Vergleich zu den anderen Kandidaten der Berliner.

Weiter zu Sky Bet

Bremen braucht Geld, Hertha einen Torwart

In einer insgesamt schwachen Bremer Mannschaft war Jiri Pavlenka in der abgelaufenen Saison einer der wenigen Lichtblicke. Das Problem: Der Stammkeeper hat so die Aufmerksamkeit anderer Clubs auf sich gezogen. Und die haben nach dem Fast-Abstieg von Werder gute Argumente auf ihrer Seite. Starkes Interesse soll es laut der „Bild“-Zeitung aus Berlin geben. Die Hertha ist dringend auf der Suche nach einer Alternative zu Rune Jarstein, auf den zuletzt nicht immer Verlass war.

Pavlenka scheint da in den Augen der Berliner offenbar die beste Lösung zu sein. Dazu passt: Werder benötigt dringend Kohle. Die Bremer müssen die Mannschaft umkrempeln und auch einige Spieler gehen lassen. Jarstein könnte jetzt wohl noch rund sechs Millionen Euro in die Kasse spülen, nächste Saison wäre die Nummer eins ablösefrei zu haben.

Vieles spricht für Pavlenka

Neben Pavlenka sollen die Berliner ihre Fühler auch in andere Richtungen ausgestreckt haben. So wurde offenbar über eine Verpflichtung von Leipzigs Nummer zwei, Yvon Mvogo, nachgedacht. Ebenso soll Interesse am Frankfurter Kevin Trapp vorhanden sein. Hier gibt es allerdings einige Haken. Mvogo muss bis Ende der Champions League bei Leipzig bleiben. Trapp dürfte mit gut acht Millionen Euro Ablösesumme und rund fünf Millionen Euro Gehalt im Jahr schlichtweg zu teuer sein.

Auch in Bremen könnte man sich einen Transfer möglicherweise vorstellen. Manager Baumann gab vor einiger Zeit an, dass kein Spieler unverkäuflich sei. Zudem könnten die Werderaner auf ihre aktuelle Nummer zwei, Stefanos Kapino, zurückgreifen. Der Grieche ist gut im Team integriert und soll von seinen Kollegen geschätzt werden. Erfahrung bringt Kapino ebenfalls mit. Es spricht also unterm Strich mehr für einen Wechsel als dagegen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net