Hoffenheim will in Dortmund überraschen

Fußball-News
In der Hinrunde trennten sich Dortmund und Hoffenheim 1:1. Kann die TSG erneut punkten? Bild: Imago

Am 21. Spieltag wartet auf den BVB ein schweres Heimspiel. Am Samstagnachmittag um 15.30 Uhr ist die TSG 1899 Hoffenheim zu Gast. Zwischen Dortmund und den Kraichgauern gab es bereits einige bemerkenswerte Duelle. Dortmund möchte die Konkurrenz mit einem Sieg auf Distanz halten, für die TSG geht es um wichtige Punkte im Kampf um Europa.

Für den BVB wird die Partie gegen Hoffenheim eine echte Reifeprüfung. Vergangene Woche verloren die Schwarz-Gelben im DFB-Pokal gegen Bremen. In einem packenden Pokalfight schied man nach einem 3:3 im späteren Elfmeterschießen aus. Besonderer Wermutstropfen: Kapitän Marco Reus verletzte sich in der ersten Halbzeit. „Marco hat sich eine Muskelverletzung zugezogen. Er fällt morgen definitiv aus. Wir können erst Anfang der nächsten Woche mehr sagen. Natürlich fehlt ein Marco Reus in dieser Verfassung jeder Mannschaft. Aber wir werden trotzdem versuchen ihn maximal gut zu ersetzen“, so Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc. Ob Trainer Lucien Favre am Samstag auf der Bank sitzen wird, ist noch ungewiss. Der Coach fehlte im Abschlusstraining auf Grund einer Erkältung. Die Hoffenheimer, im Pokal nicht mehr vertreten, konnten sich unter der Woche entspannter auf die Partie vorbereiten. Die TSG braucht dringend Siege, um international dabei zu bleiben.

Negativserie bei der TSG

Während die Dortmunder mit sieben Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze stehen, zeigt die Tendenz bei den Hoffenheimern nach unten. Mittlerweile ist die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann auf Platz acht abgerutscht. Aus den vergangenen neun Spielen konnte nur ein einziges gewonnen werden. Vor der Winterpause spielte die TSG sechs Mal in Folge Remis. Auch die Defensive der Kraichgauer schwächelt. Nur eine Partie überstand sie in der gesamten Saison bislang ohne Gegentor, beim 0:0 gegen Mönchengladbach im Dezember 2018. Mit 29 Punkten ist der Anschluss zu den internationalen Plätzen noch nicht verloren. Die Europa League-Ränge liegen nur drei Punkte entfernt. „Dortmund hat noch kein Heimspiel verloren, wir versuchen, das zu ändern. Sie stehen statistisch gesehen in allen Werten vor allen anderen Mannschaften, sie stehen völlig zu Recht ganz oben“, lobt Nagelsmann den Gegner aus Dortmund. Er hofft, dass das Dortmunder Pokal-Aus ein Vorteil für sein Team sein könnte.

Enge, spannende Duelle

21 Mal trafen Dortmund und Hoffenheim bislang in der Bundesliga aufeinander. Die Bilanz spricht für den BVB. Acht Siege, acht Remis und fünf Niederlagen stehen zu Buche. 31:28 Tore sprechen eine deutliche Sprache: Langeweile kam bei den Begegnungen selten auf. Zuhause holte Dortmund sechs Siege und drei Unentschieden, eine Partie wurde verloren. Die einzige Dortmunder Heimniederlage gegen die TSG war eine besondere. Am 34. Spieltag der Saison 2012/13 waren die Kraichgauer fast abgestiegen. Nach einem 0:1-Rückstand bekam Hoffenheim zwei Elfmeter zugesprochen und sicherte sich auf den letzten Metern den Relegationsplatz. In letzter Sekunde glich der BVB aus. Das 2:2 machte die Runde und Düsseldorf feierte schon, nicht direkt abgestiegen zu sein. Nach einigen Diskussionen wurde der Treffer zurückgenommen und Hoffenheim rettete sich über die Relegation. In der Vorsaison sicherte sich Hoffenheim die direkte Champions League-Teilnahme durch einen Sieg über den BVB. Auch diesmal deutet alles auf eine spannende Begegnung hin.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net