Bis zu 250€ Bonus *** Schaffner Flick: Rollt der Bayern-Express auch über Frankfurt hinweg? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Mikel Arteta: Bin bei Mesut Özil gescheitert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette ***

Hoffnung dank Hoffenheim und Hoeneß: Geht der FC Bayern München schon jetzt auf dem Zahnfleisch?

Von Die Redaktion am

Bayern München Niederlage

In der letzten Saison noch machte er die „kleinen“ Bayern zum Meister. Nun holte sich der große FC Bayern München eine Lektion von ihm ab. Ausgerechnet von Sebastian Hoeneß, dem Neffen von Bayern-Uli. Und nach dem 4:1-Sieg für die TSG 1899 Hoffenheim hofft nun die ganze 1. Bundesliga: Wird das Meisterrennen doch spannender als erwartet?

Vor dem Match noch hatte Sebastian Hoeneß ganz genau formuliert, wie er sich das in 90 Minuten gegen den deutschen Rekordmeister vorstelle: „Wir müssen versuchen, den Bayern weh zu tun, eklig sein.“ Genau das gelang den Kraichgauern dann auch tatsächlich. Bayern erlebte sein blaues Wunder bei der TSG. Doch Hoeneß blieb nach dem Schlusspfiff ganz geschmeidig. Dieser Sieg bedeute am Ende nur eines: „Dass wir auf dem richtigen Weg sind. Jetzt muss es darum gehen, den Sieg beim nächsten Spiel in Frankfurt zu veredeln. Wichtig ist, dass wir cool bleiben. Wir sind in einem Prozess.“

In einem Rausch befand sich sehr lange Zeit der FC Bayern München. Nach 32 Partien hat es den deutschen Rekordmeister nun erstmals wieder erwischt mit einer Niederlage. In der 1. Bundesliga verloren die Münchner zuletzt mit 1:2 bei Borussia Mönchengladbach. Das war am 7. Dezember vergangenen Jahres! Danach gaben sie nur noch zwei Punkte beim 0:0 gegen RB Leipzig ab.

Hansi Flick will die 1:4-Niederlage einfach abhaken

„Vielerlei Gründe“ hatte hinterher Hansi Flick erkannt. Doch einen wollte der Coach des FC Bayern München kategorisch ausschließen: „Von der Einsatzbereitschaft und dem Willen her kann ich der Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen. Die Mentalität nach den 120 Minuten von Donnerstag war top. Wir haken das Spiel jetzt ab“, sagt Flick. Sollte der FCB auch. Denn nach dem europäischen Supercup ist vor dem deutschen Supercup. Schon am Mittwoch Abend (30. September) muss München wieder ran. In der Allianz Arena trifft der Meister ab 20.30 Uhr im DFL Supercup auf den Vizemeister Borussia Dortmund. Also auf jenes Team, das selbst eine Pleite beim FC Augsburg (0:2) zu verkraften hatte.

Weiter zu Sky Bet

Gehen die Bayern schon auf dem Zahnfleisch?

Den Rest der Liga freut das eher. Denn je mehr Partien die Münchner, aber auch die Dortmunder bestreiten müssen, desto spannender wird vielleicht doch das Titelrennen in der 1. Bundesliga. Ausgerechnet Corona scheint gegen Langeweile zu helfen. Bedingt durch die Pandemie wartet vor allem auf die Top-Teams ein hammerhartes Programm. Nicht zu vergessen: Die Champions League startet ebenfalls ab dem 20. Oktober. Dann stehen bis Weihnachten fast nur noch Englische Wochen auf dem Programm.

Es sei denn, es ist Länderspielpause. Doch Nationalspieler haben die Bayern jede Menge. Die nächsten Partien werden also zeigen, ob und wie schnell der deutsche Rekordmeister auf dem Zahnfleisch geht. Aber auch, ob das die 1. Bundesliga tatsächlich spannend macht. Dort geht es für den FC Bayern München am 4. Oktober mit einem Heimspiel gegen Hertha BSC weiter. Aber erst einmal wartet Dortmund.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net