holger-badstuber-sitzt-deprimiert

Holger Badstuber feiert Bayern-Comeback mit Sieg

Der FC Bayern hat sein erstes Testspiel unter der Führung von Kapitän Holger Badstuber gewonnen. Bei seinem Comeback hatte er überraschenderweise direkt die Kapitänsbinde überreicht bekommen. Andere Vereine wie SC Freiburg oder der VfL Wolfsburg hatten sich bei ihren Testspielen am Freitag nicht mit Ruhm bekleckert.

Die Bundesliga-Vereine nehmen langsam aber sicher wieder Fahrt auf und bestreiten die ersten Testspiele. Während der FC Bayern relativ souverän gegen den Fanclub Red Baroons gewonnen hatte, trennte sich der SC Freiburg mit einem 1:1-Unentschieden vom Zweitligisten VfR Aalen und der VfL Wolfsburg musste beim Zweitligisten VfL Bochum eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Der erste Gegner de FC Bayern München scheint die Spur noch nicht gefunden zu haben. Hertha BSC hatte ein Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim bestritten, keine der beiden Mannschaften erzielte jedoch ein Tor.

Badstuber is back! Verteidiger findet zu alter Form

Für die neue Saison absolvierte der FC Bayern München am Freitagabend das erste Testspiel gegen den Fanclub Red Baroons. Die Mannschaft des Fanclubs besteht mehrheitlich aus Spielern des Regionalligisten FC Memmingen, die sich gegen eine der besten Mannschaften als würdig bewiesen. Die Guardiola-Elf ließ kein Tor zu und machte selbst drei. Dem Testspiel zugesehen hatten insgesamt 11.150 Zuschauer, die Holger Badstuber bei seinem Comeback anfeuerten.  Für ihn war es ein sehr bedeutendes erstes Spiel, als er 594 Tage nach seinen Kreuzbandriss erstmals wieder für den FC Bayern auf dem Platz stand.

Im sogenannten „Traumspiel“ hatten die Nationalspieler gefehlt, sodass sich die Mannschaft quasi von selbst aufstellte. David Alaba erzielte zwei Tore und der A-Jugendliche Daniel Hägler traf. Badstuber spielte bis zur 58. Minute als zentraler Abwehrspieler einer Dreierkette, was einmal mehr zeigt, dass es sich um ein Testspiel handelte. „Es war die pure Freude und Erleichterung, dass ich wieder Fußball spielen kann. Es hat riesig Spaß gemacht“, sagte der Debütant nach dem Spiel.

Neben dem Rückkehrer aus einer Verletzungspause feierten auch zwei Neuzugänge des FC Bayern ihr Debüt. Juan Bernat und Sebastian Rode hatten von Anfang an gespielt und nur Robert Lewandowski wurde aufgrund von muskulären Problemen geschont, berichtet der „Kicker“.

Mit Nationalspielern gegen Dortmund

Welcher der Stars sich auch in der Startelf im Super-Cup wiederfinden wird, bleibt abzuwarten. Aus dem Urlaub kommen noch einige Stammspieler des FC Bayern wieder und erheben Anspruch auf ihren Stammplatz. Wo sich die drei Neuzugänge einfinden werden, ist noch unklar. Spannend wird es, wenn Lewandowski gegen seinen Ex-Verein Dortmund und Trainer Jürgen Klopp, der ihn die letzten Jahre mehrfach hochgelobt hatte, spielen und vielleicht sogar ein Tor erzielen wird. Mit einer Quote von 2.30 bei bet365 gewinnen die Münchener das erste wichtige Spiel der Saison. Dortmund muss mit 2.70 auf den Sieg hoffen. Ein Unentschieden nach 90 Minuten würde mit 3.50 belohnt werden.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: