Bis zu 250€ Bonus *** Schaffner Flick: Rollt der Bayern-Express auch über Frankfurt hinweg? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Mikel Arteta: Bin bei Mesut Özil gescheitert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

HSViel zu jung für den Bundesliga-Aufstieg?

Von Michael am

Hamburger SV mit Projekt Jugend - keine Chance auf den Aufstieg

Generell hat der Hamburger SV seine Ambitionen ein wenig nach unten korrigiert. Natürlich will der HSV weiterhin ins deutsche Oberhaus zurück. Doch ob es nun ausgerechnet in der nächsten Saison gelingt, wo ein großer Umbruch an der Elbe stattfindet, ist doch zu bezweifeln. Bei den Verantwortlichen mag dies schon angekommen sein. Ist dies auch beim HSV-Fan schon angekommen? Neben der finanziellen Lage, die sich nicht nur durch Covid-19 verschlechtert hat, gibt es einen deutlichen Wandel in der Spielerhierarchie. Denn der Hamburger SV ist jünger aufgestellt, als in den letzten Jahren. Beim Test gegen Hansa Rostock standen insgesamt sieben sehr junge Akteure auf dem Feld. Den Hamburgern gelang ein später 1:0 Sieg gegen den Drittligisten.

Zwei Jahre ist der HSV jetzt schon abstinent. Gemeint ist ihre Abwesenheit in der 1. Bundesliga. Ihr neuer Weg setzt auf die Jugend. Solche Aussagen kommen bei Fans eigentlich immer an. Doch gilt dies nur solange, wie der Club zumindest einigermaßen erfolgreich agiert. Die „Rasselbande“ des Hamburger SV wird vermeintlich in dieser Saison nicht aufsteigen. Kaderentwicklung heißt sogar das offizielle Ziel des Vereins. Wir wollen uns mal anschauen, wen es zu entwickeln gilt.

Weiter zu Sky Bet

Diese 7 Talente kamen gegen Hansa Rostock zum Einsatz

Von jung nach „alt“ müssen wir in unserer Liste bei Amadou Onana beginnen. Es handelt sich um einen Abräumer im Mittelfeld, der mit seinen 1,95 Metern schon eine großartige Präsenz ausstrahlt. Im Senegal geboten, aber belgischer U-Nationalspieler, hat die Karriere des 18-jährigen gerade erst begonnen. Er kam aus Hoffenheims U19. Xavier Amaechi war dem HSV 2019 immerhin 2,5 Millionen Euro wert. Für diese Summe eiste Hamburg den Kicker von Arsenal los. Doch spielte er letzte Saison nur gut eine halbe Stunde. Ist es Zeit für einen Karrieresprung?

Amaechi und Vagnoman sind beide erst 19 Jahre alt. Letztgenannter ist schon über zehn Jahre beim HSV. Als frischer U21-Nationalspieler ist der Verteidiger ein großes Talent. Außerdem stand er in der Saison 19/20 schon in 16 Partien auf dem Feld. Jonas David ist 20 Jahre jung. Er stammt ebenfalls aus dem Hamburger Umland und sammelte ab der Rückrunde Spielpraxis bei den Würzburger Kickers. Inzwischen hat er seinen Vertrag langfristig verlängert. Aaron Opoku ist 21 Jahre. Er war letzte Spielzeit an Rostock verliehen und kam dort in 33 Begegnungen auf fünf Treffer und sechs Vorlagen.

Zudem ist Manuel Wintzheimer zu nennen, der schon in Bayern gespielt und zuletzt per Leihe in Bochum aufgelaufen ist. Er will sich jetzt ebenfalls in Hamburg durchsetzen. Ebenso wie Stephan Ambrosius ist er 21 Jahre alt. Letztgenannter lief schon in der 1. Bundesliga für den HSV auf – damals unter Trainer Titz. Eine längere Verletzungspause brachten ihm aus den Spiel. Ist er jetzt zurück?

Trainer Daniel Thioune führt die Knaben-Truppe an

Daniel Thioune muss sich als Trainer ebenfalls unter neuen Bedingungen beweisen. Er kam nach fünf Jahren in Osnabrück zum Hamburger SV und wurde auch deshalb von Jonas-Boldt verpflichtet, um die genannten Talente zu fördern.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net