Hummels-Rückkehr zum BVB rückt näher

Fußball-News
Der Wechsel von Mats Hummels zum BVB soll schon bald verkündet werden. Bild: Imago

Nach einigen bereits feststehenden Transfers in der Bundesliga deutet sich wohl ein spektakulärer Wechsel an. Mats Hummels soll kurz vor einer Rückkehr zu Borussia Dortmund stehen. Der ehemalige Borusse hat sich mit den beiden Klubs scheinbar bereits geeinigt. Die finanziellen Modalitäten werden in Kürze geklärt, melden Medien übereinstimmend.

Mit Julian Brandt, Thorgan Hazard und Nico Schulz hat der BVB bereits drei namhafte Neuzugänge innerhalb der Liga verpflichtet. Nun soll die Borussia kurz vor einem echten Transferhammer stehen. Mats Hummels plant wohl sein Comeback für die Schwarz-Gelben! Der Verteidiger des FC Bayern wird seit einiger Zeit mit vielen anderen Klubs in Verbindung gebracht. Die Münchner haben mit Benjamin Pavard und Lucas Hernandez zwei junge Abwehrstars verpflichtet. Niklas Süle ist in der Innenverteidigung gesetzt. Flüchtet Hummels vor dem Konkurrenzkampf der kommenden Saison? Auch um Jerome Boateng ranken sich Wechselgerüchte, doch der ehemalige deutsche Nationalspieler hat bereits angekündigt, um seinen Platz kämpfen zu wollen. Mit einem Platz auf der Bank möchte sich Hummels nicht zufriedengeben. Dass sowohl er als auch Boateng in der Mannschaft der Bayern bleiben, scheint angesichts der großen Konkurrenz nicht denkbar. Wie realistisch ist die Rückkehr nach Dortmund wirklich?

Kein Dementi vom BVB

Niko Kovac soll über die Wechselabsicht seines Spielers bereits informiert sein. Steine in den Weg legen wird er ihm voraussichtlich nicht. Von Seiten der Dortmunder wurde das Gerücht nicht bestätigt, allerdings auch nicht dementiert. „Ich möchte die Gerüchte aktuell nicht kommentieren“, so Sportdirektor Zorc. Hummels befindet sich zur Zeit im Urlaub und beteiligt sich nicht an den Spekulationen. Ein Abschied aus München scheint aus sportlicher Sicht denkbar. Seit drei Jahren spielt Hummels für den deutschen Rekordmeister. 35 Millionen Euro überwiesen die Bayern an die Borussia. Nach einer erfolgreichen Zeit in der Bayernjugend war der Weltmeister 2008 nach Dortmund gewechselt. Unter Jürgen Klopp gelang ihm der Sprung zum Weltklasse-Profi. Er wurde zwei Mal deutscher Meister, gewann den DFB-Pokal und stand im Finale der Champions League. Auf Grund seiner familiären Bindung wollte er nach vielen Jahren bei Schwarz-Gelb wieder zurück in die Münchner Heimat und startete 2016 beim Rekordmeister durch.

Ablöse wohl geklärt

In seiner ersten Saison nach der Rückkehr galt er als unumstrittener Stammspieler. Auch im zweiten Jahr war er aus der Mannschaft kaum wegzudenken. In der vergangenen Spielzeit jedoch verlor er seinen Platz in der ersten Elf öfter, als ihm lieb war. An Niklas Süle war kein Vorbeikommen, sodass sich Hummels mit Boateng um den Platz neben ihm streiten musste. Um wieder in jeder Partie auf dem Rasen zu stehen, scheint ein Wechsel nach Dortmund plausibel. Die Gespräche sollen sich bereits auf der Zielgeraden befinden. Gerüchten zufolge wird sich die Ablösesumme zwischen 20 und 30 Millionen Euro bewegen. Bonuszahlungen kommen zusätzlich auf den BVB zu. Die Bayern sollen das Angebot abgenickt und dem Wechsel schon zugestimmt haben. Hummels wäre nach Mario Götze der zweite Spieler des aktuellen Kaders, der zunächst vom BVB nach München und anschließend wieder zurück wechselt. Die finale Entscheidung könnte schon in wenigen Tagen getroffen werden.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net