Bis zu 250€ Bonus *** Barcelona spielt "Super Liga": Bartomeu geht mit lautem Knall *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Unangenehm: Leverkusen bei Slavia Prag gefordert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Jadon Sancho: Verdoppelt der BVB sein Gehalt?

Von Benjamin am

Sancho Mega-Gehalt BVB

Mit gerade einmal 20 Jahren ist Jadon Sancho einer der absoluten Leistungsträger bei Borussia Dortmund. Der Youngster leistet sich zwar insbesondere abseits des Platzes immer wieder Ausrutscher, die werden aufgrund von starken Leistungen aber in der Regel immer wieder verziehen. Und der BVB hat offenbar starkes Interesse daran, seinen jungen Superstar auch in der kommenden Spielzeit auf den Rasen bringen zu können.

In den letzten Wochen ist ein möglicher Wechsel von Sancho immer wieder Thema rund um den Signal Iduna Park. Als heißer Kandidat für eine Verpflichtung gilt Manchester United. Der BVB möchte jetzt aber offenbar tief in die Tasche greifen, damit das Ausnahmetalent weiterhin in Schwarz-Gelb aufläuft. Einem Wechsel wiederum würde man wohl erst ab 130 Millionen Euro Ablöse zustimmen.

Weiter zu Skybet

Jadon Sancho: Vertrag beim BVB bis 2022

Wenn junge Spieler in Dortmund stark aufspielen, zieht es sie meist kurze Zeit später zu einer noch größeren Adresse in Europa. Dieses Schicksal könnte dem BVB auch bei Jadon Sancho wieder drohen. In den letzten Wochen gibt es immer wieder Gerüchte, dass insbesondere Manchester United starkes Interesse an einer Verpflichtung des pfeilschnellen Kickers haben soll. Sancho, der selbst aus England stammt, soll einem Wechsel auf die Insel gegenüber auch nicht ganz abgeneigt sein.

Wie die „Sport Bild“ berichtet, steht eine Entscheidung des Youngsters noch aus. Das letzte Wort hat ohnehin der BVB. Sancho ist noch mit einem gültigen Vertrag bis 2022 ausgestattet. Den Verein dürfte er wohl nur dann verlassen, wenn ein anderer Club entsprechend tief in die Tasche greifen kann – oder möchte.

130 Millionen Ablöse für Sancho?

Im Raum steht eine Ablösesumme von rund 130 Millionen Euro, die der neue Club in den „Pott“ überweisen müsste. Ein Betrag, den in der aktuellen Situation nur wenige Vereine überhaupt entbehren könnten. Einer davon soll Manchester United sein. Dem Vernehmen nach sind die Briten für einen Transfer aus diesem Regal allerdings erst bereit, wenn man sicher in der Champions League spielt. Eine Entscheidung darüber könnte sich bis zum 26. Juli hinauszögern. So lange wird Sancho vermutlich mit seiner Entscheidung warten. Erwartet wird diese auf Seiten des BVB wiederum im August.

Damit sich der Brite möglicherweise zu Gunsten des BVB entscheidet, soll laut „Sport Bild“ auch eine Gehaltsvorstellung im Raum stehen. Aktuell kassierte Sancho rund sechs Millionen Euro im Jahr. Künftig könnten es dann zehn Millionen werden. Das Gehalt würde sich also fast verdoppeln. Sicher ist aber auch: Auf Dauer wird die Borussia ihren herausragenden Youngster nicht halten können.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net