Bis zu 250€ Bonus *** Barcelona spielt "Super Liga": Bartomeu geht mit lautem Knall *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Unangenehm: Leverkusen bei Slavia Prag gefordert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Jagd auf Rodriguez: Mailand-Kicker zum Spottpreis

Von Benjamin am

Jagd auf Rodriguez

Fünf Jahre lang kickte Ricardo Rodriguez in der Bundesliga für den VfL Wolfsburg. Mit den Wölfen feierte der Linksverteidiger große Erfolge. Unter anderem die Vize-Meisterschaft und den Pokalsieg. Nach starken Jahren ging es anschließend zum AC Mailand. Hier blieb das Glück allerdings aus. Das könnte nun wiederum für verschiedene Bundesliga-Vereine zum Glücksfall werden. Denn: Rodriguez ist zum Spottpreis zu haben.

Das weckt die Aufmerksamkeit. Gerüchten zufolge sollen mit Hertha, Hoffenheim und Frankfurt gleich drei Bundesliga-Vereine Interesse am Milan-Kicker haben. Kein Wunder: Immerhin kennt Rodriguez die Bundesliga bestens und ist mit 27 Jahren quasi noch im besten Fußballalter.

Weiter zu Sky Bet

Kehrt Rodriguez in die Bundesliga zurück

Nach 149 Bundesliga-Spielen verabschiedete sich Ricardo Rodriguez im Jahr 2017 aus der Bundesliga. Den Linksverteidiger zog es damals für die stolze Ablösesumme von 15 Millionen Euro zum AC Mailand. Der erhoffte Sprung in der Karriere blieb allerdings aus. In Italien wurde Rodriguez nach einer starken Anfangszeit nicht mehr glücklich und fand sich zunehmend in der Reservisten-Rolle wieder. Erst Anfang des Jahres entschied sich Rodriguez für einen Wechsel zur PSV Eindhoven, die ihre Kaufoption allerdings nicht ziehen wollen. Jetzt geht es für den Linksverteidiger zurück nach Mailand. Aber auch hier wird nicht mit ihm geplant.

Eigentlich hat Rodriguez noch einen Vertrag bis 2021. Allerdings wollen ihn die Rossoneri unbedingt abgeben. Und dafür ist man offenbar bereit, ein massives Verlustgeschäft hinzunehmen. Von den ursprünglich gezahlten 15 Millionen möchte der AC nur 3 Millionen Euro zurück haben. Das weckt auch das Interesse der Bundesliga.

Hertha, Hoffenheim oder Frankfurt: Wer schnappt zu?

Gerade auf der oftmals gesuchten Position des Linksverteidigers werden nicht allzu oft starke Spieler abgegeben. Rodriguez ist mit seinen 3 Millionen Euro Ablöse zudem ein echtes Schnäppchen. Für den ehemaligen Wolfsburger spricht zudem, dass der die Bundesliga bereits kennt und flexibel eingesetzt werden kann. Neben der Rolle des Flügelspielers kann Rodriguez auch in der Innenverteidigung auflaufen, wobei vor allem über die Außen sein Offensivdrang und seine starken Flanken zur Geltung kommen. Vor allem Hertha BSC gilt als ungemein interessiert, waren die Berliner doch schon einmal an einer Verpflichtung des Schweizers dran. Allerdings: Für die Position hinten links haben die Berliner mit Maximilian Mittelstädt, Marvin Plattenhardt und Luca Netz eigentlich schon drei Spieler. Die kommenden Tage oder Wochen werden zeigen, wer den Zuschlag erhält.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net