bayern-münchen-feiert-meisterschaft

Jerome Boateng zum Fußballer des Jahres gekürt

Der Fußballer des Jahres wird in Deutschland jährlich bestimmt. Es handelt sich dabei um den herausragendsten Spieler Deutschlands. Gewählt wird er von den Mitgliedern des Verbands Deutscher Sportjournalisten und mit dem Fachblatt Kicker geehrt. Dabei kommen alle deutschen Spieler in heimischen und internationalen Vereinen in Frage.

Im Jahr 2016 fiel die Wahl auf Jerome Boateng. Seit Jürgen Kohler konnte sich kein weiterer Innenverteidiger durchsetzen – bis dieser Titel nun Boateng zuteilwurde.  Der Bayern Spieler gewann mit großem Vorsprung von 163 Stimmen den Titel.

Boateng gewinnt mit großem Vorsprung

Im Jahr 2016 ist es Jerome Boateng der sich den Titel „Fußballer des Jahres“ sichern konnte. Mit einem Vorsprung von 163 von 674 Stimmen setzte er sich gegen andere Spieler durch. Seine Teamkollegen Thoma Müller (95 Stimmen) und Robert Lewandowski (90 Stimmen) kamen dabei nicht in die Nähe des Siegers. Gegenüber dem Kicker äußerte sich Boateng wie folgt: „Kaum zu glauben, dieser Abstand ist auch für mich überraschend. Ich kann gar nicht beschreiben, was mir da für Gedanken durch den Kopf gehen. Natürlich bin ich unglaublich stolz, dass ich so etwas erreichen konnte.“

Besonders bemerkenswert ist dabei die Tatsache, dass Boateng seit 19 Jahre der erste Verteidiger ist, der sich diesen Titel sichern konnte. Zuletzt konnte sich Jürgen Kohler im Jahr 1997 über den Titel Fußballer des Jahres freuen. Seit der WM 2014 in Brasilien ist Boateng ein unumstrittener Führungsspieler, was er auch bei der diesjährigen Euro in Frankreich unter Beweis stellten konnte. So wundert es nicht, dass er nach dem Rücktritt Schweinsteigers als Kandidat für das Kapitänsamt angesehen wird.

Weiter zu bet365

Boateng bald neuer Kapitän der DFB-Elf?

Jerome Boateng selbst hat sich zu der möglichen neuen Aufgabe bereits geäußert: „Ich weiß, dass ich das gerne machen würde und es zu mir passt, aber es gibt auch andere tolle Spieler, die das machen können. Es wäre eine große Ehre, als erster Farbiger in Deutschland so ein Amt zu bekleiden. Das wäre schon aussagekräftig.“

Mit seinem Verein, dem FC Bayern München, möchte er in der neuen Saison 2016/17 erst Mal viel erreichen. Zwar muss er beim Saisonauftakt gegen Werder Bremen noch verletzungsbedingt pausieren und kann nur zuschauen, aber die Bayern gehen dennoch als klarer Favorit in die Partie. Mit einer Quote von 1.14 bei bet365 wird ihnen der Sieg zugetraut. Werder Bremen als klarer Außenseiter hat eine Quote von 21.00 bei einem Sieg. Ein Remis gibt es zu einer Quote von 7.00.
bonus_expekt_content

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: