borussia-dortmund-fans

Karl-Heinz Riedle feiert Rückkehr zum BVB

Karl-Heinz Riedle spielte von 1994 bis 1997 in der ersten Bundesliga bei Borussia Dortmund und das ziemlich erfolgreich. Der Mann, der heute bereits 49-Jahre alt ist, gewann mit dem BVB die Champions League und hatte mit zwei Toren maßgeblich zum Sieg beigetragen. Nun ist zurück in Dortmund.

Karl-Heinz Riedle erlebte vielleicht einen seiner emotionalsten Momente im Leben mit dem BVB. Im Jahr 1997 gewann er mit Borussia Dortmund die Champions League und machte sogar zweite Tore. Beim 3:1-Sieg gegen Juventus Turin waren diese beiden Tore enorm wichtig. Doch nicht nur in  der Champions League war man mit Riedle erfolgreich. Auch die Deutsche Meisterschaft konnte zu seiner Zeit zweimal gewinnen. Im Laufe der Karriere des 42-maligen Nationalspielers ist Riedle viel herumgekommen. Er spielte zudem bei Lazio Rom und in England beim FC Fulham sowie für den FC Liverpool. Nun soll er beim BVB neue Aufgaben übernehmen.

Riedle wird neuer Repräsentant bei internationalen Reisen

„Kalle Riedle ist eine BVB-Ikone. Er ist Weltmeister, mehrfacher Deutscher Meister, Champions-League-Sieger“, begrüßte der Dortmunder Geschäftsführer Joachim Watzke die Verpflichtung Riedles. Er habe ein „großes, schwarzgelbes Herz“ und sei ein „authentischer, sympathischer Typ“. Diese Eigenschaften haben ihm nun eine neue Rolle beim BVB beschert. Zukünftig wird er auf internationalen Reisen als Repräsentant des BVB auftreten und sich den zum Teil lästigen Pressefragen stellen. Womöglich kann er auch einen gewissen Spirit in die Mannschaft einbringen, der die letzten Spieltage zumindest in der ersten Bundesliga gefehlt hat.

Ob sich die Verpflichtung von Riedle auf die Leistung in der Bundesliga auswirken wird, ist unwahrscheinlich. Gebrauchen könnten die Profis des BVB in jedem Fall jede Hilfe. Zwar läuft es in der Champions League, in der Bundesliga jedoch ganz im Gegenteil. Der Sieg gegen Gladbach war zumindest ein Lichtblick am letzten Spieltag. Allerdings hatte man diesen einem großen Fehler des Gegners zu verdanken. An diesem Sonntag möchte man es aus eigener Kraft schaffen. Mit einer Quote von 1.44 bei bet365 sollte der Sieg gegen Eintracht Frankfurt her. Ein Unentschieden wäre mit 4.50 eher ungenügend und eine Niederlage bzw. ein Sieg der Frankfurter kommt mit 6.50 eigentlich gar nicht in Frage.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: