borussia-dortmund-fans

Kehl in neuer Saison nicht mehr BVB-Kapitän

Borussia Dortmund muss zur neuen Saison einen neuen Kapitän bestimmen. Sebastian Kehl, der bisher der Anführer des BVB war, hat am Mittwoch überraschend seinen Rücktritt aus dem Amt bekanntgegeben.

Sechs Jahre lang war Sebastian Kehl der Kapitän von Borussia Dortmund, doch ein weiteres Jahr wird dies nicht der Fall sein. Das Amt als Kapitän der Schwarz-Gelben wird er in der kommenden Saison nicht mehr bekleiden. Intern habe er diese Entscheidung bereits am Ende der letzten Saison getroffen, doch nun gab er seine Entscheidung offiziell bekannt. „Ich möchte den Staffelstab weiterreichen“, sagte Kehl auf einer Pressekonferenz. Er wird zwar weiterhin im Spielerrat von Borussia Dortmund vertreten sein, doch als Kapitän wird er nun wohl nicht mehr auflaufen.

Amt steckt Kehl in Fleisch und Blut

Dass ein Spieler, der sechs Jahre lang Kapitän einer Mannschaft war, von einem Tag auf den anderen zum normalen Spieler wird, halten Experten für unwahrscheinlich. Er wird weiterhin eine große Respektperson in der Mannschaft sein und im Training sowie im Spiel eine Führungsposition übernehmen. Weiterhin wird er im Training mal den Mund aufmachen und einen Mitspieler unterrichten, sollte dieser nicht ordnungsgemäß den Anweisungen des Trainers folgen. Seinem Nachfolger will er daher „mit Rat und Tat zur Seite stehen“. Die Entscheidung habe „nicht mit sportlichen Dingen zu tun. Ich werde auch in meiner letzten Saison alles geben und nichts wegschenken. Meine Rolle auf und außerhalb des Platzes wird sich nicht ändern.“

Kurz vor seinem Karriereende wird Sebastian Kehl noch einmal alles geben, um möglicherweise eine Titel zu holen. Am liebsten wäre ihm wahrscheinlich die Meisterschaft (7.50 bei bet365), der Sieg im DFB-Pokal und der Gewinn der Champions League (26.00). Doch alleine einen dieser Titel zu gewinnen, stellt eine große Herausforderung dar. „Das Schönste wäre, am Ende noch einen Titel mit Borussia Dortmund zu holen“, meint der ehemalige Freiburger.

Kehls Nachfolger noch offen

Wer Kehls Nachfolger als Kapitän wird, steht noch offen. Bisher waren die beiden Weltmeister Roman Weidenfeller und Mats Hummels seine Stellvertreter. Hummels soll sich aktuell als Favorit für die Rolle herauskristallisieren. Wahrscheinlich ist die Entscheidung bereits zum Supercup gefallen.

Am 13. August empfangen die Dortmunder den FC Bayern. Tipper und Fußballfans versprechen sich eine spannende Partie. Dortmund hat mit einer Siegquote von 2.90 gute Chancen auf den Sieg, allerdings gilt der amtierende Meister und gleichzeitig deutscher Rekordmeister als Favorit der Partie. Ein Tipp auf Sieg Bayern ist eine Quote von 2.30 wert. Sollte die Partie nach 90 Minuten mit einem Unentschieden enden, würde der Tipp mit 3.50 belohnt werden.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: