Bis zu 250€ Bonus *** Welcome Back: 8 Partien am Champions-League-Dienstag! *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Schalke 04: Ultras machen Druck vor dem Derby *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

Kein Wechsel: Lionel Messi bleibt in Barcelona

Von Benjamin am

Lionel Messi bleibt beim FC Barcelona

Kein Thema hat die Fußballwelt in den letzten Jahren so beschäftigt wie der mögliche Wechsel von Lionel Messi. Nach 20 Jahren beim FC Barcelona hatte der dem Verein eine Kündigung vorgelegt und sich dabei auf eine entsprechende Klausel im Vertrag bezogen. Messi wollte ablösefrei gehen, der Klub stellte sich quer. Nun ist das Ende der Debatte erreicht: La Pulga wird bleiben.

Das teilte der argentinische Superstar in einem Interview höchstpersönlich mit. Als Gründe nannte er unter anderem seine Familie und Kinder. Gleichzeitig wolle er nicht gegen den Klub vor Gericht ziehen, der ihn zu dem Spieler gemacht habe, der er heute sei.

Thema beendet: Messi bleibt Katalane

Der sechsmalige Weltfußballer Lionel Messi wird beim FC Barcelona bleiben. In einem Interview mit dem Onlineportal „Goal“ gab Messi an, dass er den Verein in diesem Sommer nicht verlassen wird. Ein möglicher Wechsel zu Pep Guardiola und Manchester City ist damit vom Tisch. Doch woher die Kehrtwende des Argentiniers, der dem Verein erst vor wenigen Tagen seinen Wechselwunsch mitteilte? Messi liefert die Antwort hierfür im Interview selbst: „Als ich meiner Frau und meinen Kindern meinen Wunsch mitteilte zu gehen, war es ein brutales Drama. Die ganze Familie fing an zu weinen. Meine Kinder wollten Barcelona nicht verlassen, und sie wollten auch nicht die Schule wechseln.“

Wie das Portal „Goal“ weiter berichtet, wird Messi bis zum 30. Juni 2021 in Barcelona weitermachen. Er wolle nicht durch die „Hintertür“ verschwinden, sondern seinen Vertrag bis zum letzten Tag erfüllen.

Messi beklagt Wortbruch von Barca-Präsident Bartomeu

Noch am Freitag wurde in den spanischen Medien ein Brief von Jorge Messi, dem Vater von Lionel Messi, an die spanische Liga veröffentlicht. Das war offenbar ein letzter Versuch, die festgeschrieben Ablösesumme von 700 Millionen Euro für unrechtmäßig zu erklären. Auch Messi gab im Interview mit „Goal“ noch einmal an: „Ich dachte und war sicher, dass ich frei war zu gehen. Der Präsident sagte immer, dass ich am Ende der Saison entscheiden könnte, ob ich bleibe oder nicht.“

Problematisch wurden die Entwicklungen in diesem Fall erst aufgrund der Corona-Krise. Laut Messi sei die Frist für den ablösefreien Wechsel dadurch nach hinten gerückt. Dies müsste jedoch von einem Gericht bestätigt werden. Ein Weg, den der Superstar auf keinen Fall einschlagen wollte. Messi dazu: „Ich werde im Verein weitermachen, weil der Präsident mir gesagt hat, dass der einzige Weg zu gehen darin besteht, die 700 Millionen Euro zu zahlen. Dies ist unmöglich.“ Zumindest für ein Jahr bleibt La Pulga den Barca-Fans also noch erhalten.

Weiter zu Betway

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net