Bis zu 250€ Bonus *** Derbytime in Hamburg: HSV gegen St. Pauli *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Topspiel am 6. Spieltag: RB reist zu Borussia Mönchengladbach *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Kingsley Coman erneut verletzt? Fällt der „Glasmann“ gegen Chelsea aus?

Von Michael am

Fällt Kingsley Coman erneut aus?

Kingsley Coman spielte für den FC Bayern München 24 von 34 Ligaspiele. Er erzielte dabei vier Tore und steuerte vier Vorlagen bei. In der Champions League absolvierte er sechs Spiele. Dabei war der Franzose für zwei Treffer und eine Vorbereitung gut. Doch in beiden Wettbewerben kommt er selten auf die volle Spielzeit. So stand er in Bundesligaspielen durchschnittlich knapp 63 Minuten auf dem Feld. In der Königsklasse erhöht sich seine Quote auf knapp 73 Minuten. Er spielt häufiger nicht durch, weil er oftmals nicht vollständig fit ist. Und jetzt musste Coman am vergangenen Donnerstag das Mannschaftstraining abbrechen. Er absolvierte ein 20-minütiges Lauftraining in Turnschuhen und ließ sich anschließend behandeln.

Muskuläre Probleme – so die Diagnose. Allerdings ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht klar, ob Coman gegen den FC Chelsea starten wird. Da die Münchener das Hinspiel jedoch mit 3:0 – in England – für sich entschieden haben, wird Trainer Hansi Flick mit seinem Flügelangreifer sicherlich kein Risiko eingehen. Damit geht die Leidensgeschichte des Franzosen im Dienste der Bayern weiter. Weil er regelmäßig auf dem Feld steht, gehen seine Ausfallzeiten bisweilen ein bisschen unter.

Top-Quoten für die Bundesliga? Gibt es bei Sky Bet!

Kingsley Coman und seine Fehlzeiten: Eine Neverending-Story?

Fangen wir doch in der Saison 17/18 an. Sechs unterschiedliche Verletzungen sind aufgeführt. Meist waren es nur Blessuren, wie muskuläre Probleme, eine Knieprellung oder Sehnenreizung. Doch im Februar zog sich der Franzose einen Syndesmosebandriss zu. Er fiel in der Spielzeit 17/18 insgesamt in 21 Pflichtspielen aus und führte dies 18/19 fort. Dort fehlte er für 19 Spiele des Rekordmeisters. Dahingegen waren seine Ausfallzeiten in der abgelaufenen Saison fast human: Er konnte bei elf Partien nicht mitwirken.

Und nicht nur die Ausfälle selber, auch die Spiele danach sind zu bedenken. Denn ohne Spielpraxis und aus einer Verletzung kommend, bist du nicht gleich bei 100 %. Ein Einsatz gegen den FC Chelsea kommt aus unserer Sicht nur in Frage, wenn keine weitere Verletzungsgefahr besteht und der Spieler fit ist. Selbst dann scheint ein Beginn von der Bank die logische Wahl.

Wer startet gegen den FC Chelsea auf dem Flügel?

Würden wir schon die Saison 20/21 schreiben, so wäre Leroy Sané zu nennen. Doch für die aktuelle Runde in der Champions League ist der Neuzugang nicht spielberechtigt. Daher gibt es eigentlich nur eine Lösung – der 31-jährige Ivan Perisic.

Dieser stand immerhin in 22 Spielen für Bayern auf dem Feld. Bezüglich der Einsatzminuten reicht er nicht an Kingsley Coman heran. Doch erzielte er ebenfalls vier Tore und bereitete sogar sechs Treffer vor. Seine Quote an Torbeteiligungen ist damit besser als beim Franzosen. Dies gilt im Übrigen auch für die Champions League, wo er sechs Mal spielte. Denn dort schoss er immerhin ein Tor und legte zudem drei Treffer für seine Mannschaftskollegen auf.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net