Fußball-fliegt-ins-Tor

Leicester City vergibt vorzeitigen Meisterschafts-Titel

In der englischen Premier League wird Leicester City als das Überraschungsteam der Saison gefeiert. Während sie in der letzten Saison noch um den Klassenerhalt kämpfen mussten, sind sie in der aktuellen Saison auf Meisterschaftskurs und hätten den Titel am 1. Mai 2016 sichern können.

Im Spiel gegen Manchester United vergaben sie jedoch die Chance auf die vorzeitige Meisterschaft und müssen sich nun noch etwas gedulden. Am drittletzten Spieltag reichte es nur für ein 1-1-Remis bei Manchester United und somit bleibt der Titel vorerst aus.

Leicester vergibt die Chance auf den führen Titel

Es hätte so schön sein können. Die Zeichen standen im Vorfeld auf einen vorzeitigen Meisterschaftstitel für Leicester City. Doch wie es im Fußball üblich ist, klappt nicht immer alles wie es soll. Am drittletzten Spieltag vergaben die Foxes beim Rekordmeister Manchester United die Chance auf den vorzeitigen Titel und konnten nur ein 1:1-Remis herausspielen. Von Beginn an entwickelte sich eine schnelle Partie, die mit klaren Vorteilen für Manchester United gezeichnet war. Diese Leistung wurde schnell mit einem 1:0 Führungstor durch Anthony Martial belohnt.

Leicester wirkte hingegen gehemmt und konnte gegen die starke Offensive von Machester United zunächst nicht viel ausrichten. Die Führung war daher sehr schmerzhaft für den Titel-Favoriten. Aus einem Standard heraus konnten sie dann immerhin für den Ausgleich sorgen. Dieser wurde durch Wes Morgan ausgeführt, der einen Kopfball nach einem Freistoß ins Tor manövrierte. Dennoch blieb United bis zur Pause am Drücker, auch wenn Marouane Fellalie nach einer Tätlichkeit an Robert Huth die rote Karte hätte sehen müssen.

Die Meisterparty für Leicester City ist nur verschoben

Man kann jedoch davon ausgehen, dass die Meisterschaftsparty für Leicester City nur verschoben ist. Denn wenn es Tottenham heute, am 2. Mai 2016, nicht gelingt, sich gegen den FC Chelsea durchzusetzen und zu gewinnen, wird Leicester City mit einem Tag Verspätung den Titel feiern können. Dabei ist natürlich klart, dass Tottenham alles daran legen wird, um das zu verhindern. Auch sie wollen bei der Meisterschaft weiterhin mitsprechen, wenn es um den Titel geht. Mit einer Quote von 2.62 bei bet365 geht Tottenham als Sieger in die Partie. Der Noch-Meister Chelsea könnte mit einem Sieg (2.75) oder einem Remis (3.60) zum Meistermacher werden.

Leicester Coach Claudio Ranieri kann sich das Spiel der Konkurrenz allerdings nicht mal ansehen. Dieser wird zu der Zeit im Flieger sitzen und das Ergebnis erst nach der Landung erfahren. Sollte Tottenham gewinnen, hätte es Leicester am kommenden Spieltag mit dem FC Everton in der Hand, sich den Meisterschaftstitel zu holen. Es wäre die erste Meisterschaft in der Vereinsgeschichte Leicesters.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: