Platin Casino - Das Top Casino im Vergleich *** Bundesliga in der Coronakrise - Wie geht sie damit um? *** Sport im Live-Stream bei bet365 *** Bundesliga - Welche Mannschaften trainieren wieder? *** Bundesliga - Wann geht es endlich weiter? *** Leo Vegas - 50 Freispiele GRATIS bei Registrierung *** Pokerstars - 100% bis zu $600 Poker-Bonus *** DrückGlück - 100% bis zu 100€ + 50 Freispiele ***

Leipzig und Dortmund gewinnen in der Champions League!

Fußball-News
Ein starker BVB schlägt Paris, Leipzig holt den Sieg bei Tottenham. Bild: Paimages

Der erste Teil des Achtelfinals in der Champions League ging für die beiden deutschen Vertreter Borussia Dortmund und RB Leipzig erfolgreich zu Ende. Trotz schwerer Gegner feierten beide Teams einen knappen Sieg. Damit sicherten sie sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel. Dortmund schlug Paris, Leipzig gewann gegen Tottenham.

Die Auslosung hatte es nicht unbedingt gut gemeint mit den beiden Bundesligisten. Dortmund war als Gruppenzweiter ins Achtelfinale eingezogen. Damit war ein anspruchsvoller Gegner fast sicher, doch als es Paris St. Germain wurde, war der Jubel nicht gerade groß. Die Franzosen reisten mit all ihren Stars nach Dortmund. Mbappe, Neymar und Di Maria standen in der Startelf. Unpassend, dass beim BVB Kapitän Marco Reus und Julian Brandt verletzungsbedingt nicht mitwirken konnten. Trotzdem wusste Dortmund dem Favoriten weh zu tun. Sie spielten ihre Heimstärke aus. In der Bundesliga sind sie die einzige Mannschaft, die noch ungeschlagen ist. Auch in der Königsklasse tun sich die europäischen Topklubs stets schwer im Signal-Iduna-Park. Auch Paris erging es so. Der BVB punktete vor allem mit einer sicheren Ordnung und einer starken Defensive. Vorne traten immer wieder Erling Haaland und Jadon Sancho in Erscheinung und sorgten für Torgefahr.

Doppelpack von Haaland

Lange Zeit stand es 0:0. Die gewohnte Heimoffensive der Dortmunder wurde gut dosiert, um nicht in einen Konter zu laufen und Gegentore zu vermeiden. 20 Minuten vor dem Ende fiel dann endlich der verdiente Treffer, natürlich durch Erling Haaland. Nur sechs Minuten später passte die BVB-Defensive ein einziges Mal nicht auf – schon war Neymar durch und erzielte den Ausgleich. Die Borussia zeigte sich keinesfalls geschockt sondern schlug postwendend zurück. Nur 120 Sekunden später war erneut Haaland zur Stelle, der die knappe Führung wieder herstellte. Beim 2:1 blieb es am Ende auch. Ein wenig weh tut der eine Treffer der Franzosen. Ein 1:0-Sieg in Rückspiel würde PSG reichen. Der BVB wäre also gut beraten, im Rückspiel direkt zu treffen und sich dann auf die Defensive zu konzentrieren. Auch RB Leipzig bekam es mit einem schwierigen Gegner zu tun, als Gruppensieger erwischten sie die Tottenham Hotspurs.

Werners goldener Treffer

Die Bullen legten im Norden Londons los wie die Feuerwehr. Mit etwas mehr Effektivität hätten sie bereits in der Anfangsphase zwei oder drei Tore erzielen können. Trotz starker Leistung konnte RB die guten Gelegenheiten einfach nicht in Treffer ummünzen. Der eigentliche Favorit tat sich extrem schwer gegen den gut eingestellten Tabellenzweiten der Bundesliga. Besonders Werner zeigte sich viel zu uneffektiv im Abschluss. Trotzdem war es der deutsche Nationalstürmer, der am Ende die Nerven behielt. Mitten in der zweiten Halbzeit bekam Leipzig völlig verdient einen Foulelfmeter zugesprochen. Werner verwandelte den Strafstoß sicher. Anschließend drückte Tottenham auf den Ausgleich, doch eine starke Leipziger Abwehr und ein glänzend aufgelegter Torhüter Gulacsi hielten das 1:0 fest. Damit gelang RB das wichtige Auswärtstor. Im Rückspiel reicht Leipzig nun jedes Unentschieden oder ein Sieg, wenn Tottenham nicht mehr als ein Tor schießt. Damit haben beide Bundesligisten trotz schwieriger Gegner für Siege gesorgt. Kann auch der FC Bayern kommende Woche gegen Chelsea nachziehen?

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net