Bis zu 250€ Bonus *** Deutsches Duo beschert Chelsea drei Tore, aber nicht den Sieg! *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Favoriten-Sterben in Spanien: Real und Barcelona verlieren! *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

Leverkusen findet Havertz-Ersatz: Auch der BVB will den 18-jährigen Reinier

Von Michael am

Reinier: Ein weiterer Brasilianer für Bayer 04

Noch streift Kai Havertz das Trikot von Bayer 04 Leverkusen über den Kopf. Doch nachdem die Werkself die Qualifikation für die Champions League verpasst hat, scheint ein Transfer anzustehen. Havertz ist gut und abgeklärt genug, um sich im Ausland durchzusetzen. Ein Wechsel zum FC Chelsea scheint das wahrscheinliche Szenario. Doch wenn die Blues am Sonntag nicht zumindest ihren vierten Platz in der Premier League vor Leicester City behaupten, würden sie ebenfalls nicht in der Königsklasse auflaufen. Obendrein verlang Bayer eine Ablöse im dreistelligen Millionenbereich. Wobei zuletzt schon Gerüchte aufkamen, dass sich Leverkusen zunächst mit 80 Millionen Euro zufriedengibt. Angeblich hat der Werksclub schon den Havertz-Ersatz an der Angel. Reinier. Doch der 18-jährige Brasilianer ist auch bei Borussia Dortmund im Gespräch.

Kai Havertz wäre nur schwer zu ersetzen. Denn der Junge kann es im Mittelfeld, auf dem Flügel und sogar im Sturmzentrum. Mit dieser Flexibilität und vor allem mit seiner Qualität, brachte es der 21-jährige Hoffnungsträger immerhin auf zwölf Tore und sechs Vorlagen in 30 Spielen. Unbestritten war der in Aachen geborene Linksfuß in der abgelaufenen Saison Leverkusens bester Mann. Doch mit Jungtalent Wirtz haben die Leverkusener schon einen Ersatzmann in ihren eigenen Reihen. Doch mit Reinier könnte ein weiterer sehr entwicklungsfähiger Mittelfeldspieler kommen.

Weiter zu Sky Bet

Reinier: Brasilianer haben in Leverkusen Tradition

Tita, Jorginho, Paulo Sergio, Rodrigo, Ramon, Zé Elias, Emerson, Paulo Rink, Zé Roberto, Robson Ponte, Lucio, Marquinhos, Juan, Franca, Cris, Roque Junior, Athirson, Renato Augusto, Henrique, Carlinhos, Wendell, André Ramalho und Paulinho – nicht alle diese Brasilianer schafften bei Bayer ihren Durchbruch. Doch die Quote ist hoch. Und daher genießt der Werksclub am Zuckerhut einen guten Ruf. Dies wird auch Reinier wissen.

Er spielte in der abgelaufenen Saison für Real Madrid B in der dritten spanischen Liga. Allerdings kam er dort nur in drei Partien zum Einsatz. Dafür spricht seine Leistung mit zwei Toren und einer Vorlage durchaus für sich. Noch mit 17 Jahren hat Reinier für Flamengo Rio de Janeiro in der brasilianischen 1. Liga gespielt. Er stand in 14 Begegnungen auf dem Platz, schoss sechs Tore und bereitete zwei Treffer vor.

Doch warum sollte Real den Kicker abgeben wollen? In Spanien dürfen nur drei Nicht-EU-Ausländer zur gleichen Zeit auf dem Platz stehen. Rodrygo, Vinicius Junior und Eder Militao stehen bei Real für die erste Elf parat. Der 18-jährige Reinier fällt daher vorerst aus dem Raster. Ein Leihgeschäft zu Bayer Leverkusen scheint eine gute Lösung.

Borussia Dortmund steigt ins Reinier-Rennen ein

Laut AS sollen neben Bayer 04 Leverkusen auch Real Valladolid und der BVB Interesse zeigen. Eine Neuverpflichtung wollten die Dortmunder eigentlich nur noch tätigen, wenn Sancho den Club noch verlässt. Eine Leihe könnte etwas Anderes sein. Doch auch Talent Yusuf Demir von Rapid Wien soll beim BVB im Fokus stehen. Da der Transfermarkt noch bis zum Oktober geöffnet hat, könnte noch einiges passieren. Doch ein Großteil der Wechsel werden bis zum Saisonstart Mitte September unter Dach und Fach sein.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net