Lewandowski: Karriere-Ende bei den Bayern?

Fußball-News
Nur der FC Bayern zählt: Robert Lewandowski denkt nicht an einen Wechsel. Bild: Imago

Die Bayern haben ihre Krise überwunden und gingen voller Selbstvertrauen in die Winterpause. In der Rückrunde will man den BVB angreifen und die sechs Punkte Rückstand aufholen. Ein Grund für den Aufschwung der Münchner heißt Robert Lewandowski. Der Pole ist die Lebensversicherung des FCB und fühlt sich an der Isar wieder rundherum wohl.

Am Ende der Saison 2017/18 waren beim FC Bayern nicht alle zufrieden. Die Meisterschaft holte man mit großem Vorsprung, mehr Titel aber sprangen nicht heraus. Im Pokalfinale verloren die Münchner gegen Eintracht Frankfurt, in der Champions League scheiterten sie mehr als unglücklich im Halbfinale gegen Real Madrid. Als Grund für die fehlende Zufriedenheit beim Rekordmeister wurde unter anderem Robert Lewandowski ausgemacht. Der Pole konnte in der Königsklasse nicht wie gewohnt jubeln und war vor allem in den großen Spielen unsichtbar. Spieler und Verein bemängelten jeweils die Wertschätzung des anderen und Lewandowski wollte den Klub unbedingt verlassen. Ihn zog es zu seinem Traumverein Real Madrid. Um den Transfer verwirklichen zu können, wechselte er sogar seinen Berater. Es schien nur eine Frage von Zeit und Ablöse zu sein, wann die Bayern ihr Einverständnis geben würden.

Vertrauen zu Kovac

Bayerns Präsident Uli Hoeneß sah einem möglichen Wechsel seines Topstürmers gelassen entgegen. Bayern müsse keinen Spieler abgeben und werde trotz großer Summen das letzte Wort haben, so Hoeneß. Im Juli 2018 wurde Niko Kovac neuer Trainer bei den Münchnern. Kovac wusste, dass Lewandowski am liebsten den Verein verlassen würde. Nach guten Gesprächen zwischen Coach und Stürmer war ein Wechsel vom Tisch. Lewandowski sprach davon, sich nur auf den FC Bayern konzentrieren zu wollen. Er trifft seither regelmäßig und auch die Fans haben ihrem Angreifer verziehen. Vor allem sein Einsatz und seine Motivation zahlen sich aus. Mit der neuen Liebe seiner Anhänger und dem guten Verhältnis zu seinem Trainer blüht der Pole regelrecht auf. Inzwischen verschwendet er keinen Gedanken mehr an Real Madrid. Vergangenen August wurde Lewandowski 30 Jahre alt und kann sich sogar vorstellen, bis zum Karriereende das Bayerntrikot zu tragen. Sein Vertrag bei den Münchnern läuft vorerst bis zum Sommer 2021.

Für immer FCB?

„Ein Wechsel ist nicht in meinem Kopf. Ich gebe es zu: Im Sommer waren andere Dinge ein Thema, aber das ist vorbei. Es ist gut möglich, dass ich noch sehr lange hierbleibe. Ich identifiziere mich voll mit dem FC Bayern. Ich spüre, dass ich mit ganzem Herzen beim FC Bayern bin. Zu 100 Prozent“, so Lewandowski. Seine Torbilanz der aktuellen Saison beeindruckt. In der Liga erzielte er in 16 Spielen zehn Tore und bereitete zudem fünf Treffer vor. Auch in der Champions League zeigt er sich treffsicher. Acht Mal durfte er in nur sechs Partien jubeln. Lewandowski möchte mit seinen Bayern auch international Erfolge feiern. Dafür fordert er neue Spieler im Sommer 2019. „Wir brauchen Spieler, die uns wirklich besser machen, die uns nach oben bringen. Ich denke, es hilft uns mehr, wenn ein oder zwei Topspieler kommen, als fünf Leute auf gutem Niveau“. Mit einem Lewandowski in Topform gelten die Bayern stets als einer der Champions League-Favoriten.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net