fussballspieler-legt-ball-zurecht

Liverpool klaut mit 3:0-Sieg drei Punkte aus Manchester

Der FC Liverpool konnte am 30. Spieltag der englischen Premier League einmal mehr seine gute Form beweisen. Mit einem 3:0-Sieg zerlegte der aktuell zweite Platz der Tabelle den weit abgesunkenen Verein Manchester United.

Die Leiden von Trainer David Moyes und seinem Team wurden verlängert. Zuhause verlor Manchester United gegen die Gäste aus Liverpool deutlich und verdient mit 3:0. Zwar konnten die Hausherren in den letzten sechs Spielen immerhin acht Punkte holen, das Team aus Liverpool ist aktuell allerdings eine überragende Mannschaft. Die angeeignete Stabilität von Manchester ist damit ein wenig verloren. Dabei war ihnen die Verunsicherung der letzten Wochen kaum anzumerken.

Liverpool spielt selbstbewusst auf, Manchester verursacht drei Elfmeter

Was Anfangs nach einer recht ausgeglichenen Partie aussah, entwickelte sich im Laufe der Zeit immer mehr in Richtung des Tors von Manchester United. Das Team um Kapitän Steven Gerrard befindet sich aktuell in ausgezeichneter Form und dementsprechend stark traten die Spieler von Trainer Brendan Rogers auf. Doch auch das Team von Trainer David Moyes spielte selbstbewusst auf und verschaffte sich so innerhalb der ersten 25 Minuten einige gute Chancen. Doch man merkte schnell, dass Liverpool stärker war und drängte Manchester United zunehmend in die Defensive. Der erste Treffer blieb jedoch aus, bis dann in der 34. Minute Steven Gerrard einen Handelfmeter im Netz versenkte.

Nach der Pause war von dem Selbstbewusstsein auf der Seite der Hausherren nur noch wenig zu sehen. Grund mag der bereits in der 46. Minute gegebene zweite Elfmeter gewesen sein, den ebenfalls Gerrard in die Maschen drückte. Phil Jones hatte zuvor durch ein Foul im Strafraum den Strafstoß verursacht. Bis zur 79. Minute konnte United schlimmeres abwenden, als dann der bereits vorbestrafte Nemanja Vidic mit einem vermeintlichen Foul an Daniel Sturridge einen dritten Elfmeter verursachte. Wie das Magazin „20min.ch" berichtet, lag jedoch kein Foul vor. Die in der Zeitlupe klar als Schwalbe identifizierbare Aktion hatte zur Folge, dass Manchester ab sofort mit zehn Spielern auf dem Platz stand. Den Elfmeter setze wieder Gerrard allerdings an den Pfosten. In der 84. Minute besiegelte Luis Suarez den Entstand von 3:0.

Neue Woche, neues Glück

Der FC Liverpool trifft am 31. Spieltag auf den Vorletzten der Tabelle. Cardiff City konnte erst 25 Punkte in dieser Saison sammeln und gilt damit als klarer Außenseiter der Partie. Liverpool holt weitere drei Punkte mit einer Quote von 1.40 bei bet365. Cardiff City wird mit einer Quote von 8.00 versuchen, dem Champions-League-Kandidaten drei Punkte zu stehlen. Bei der aktuellen Form des Teams von Trainer Brendan Rogers dürfte sich Cardiff allerdings auch mit einem Unentschieden (4.50) zufrieden geben.

Manchester United ist zu Gast bei West Ham United, die aktuell auf dem 12. Platz der Tabelle stehen. Manchester hat mit einer Quote von 1.75 die Chance, drei wichtige Punkte zu sammeln. West Ham hofft mit einer Quote von 4.75 auf den Sieg und ein Unentschieden würde mit einer Quote von 3.60 belohnt werden.

Weiter zu Bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: