wm2014-bild2

Löw weißt neue Ziele für die Zukunft aus

Das Jahr de größten Erfolges von Bundestrainer Joachim Löw neigt sich dem Ende zu. Der Bundestrainer blickt auf eine gewonnene Weltmeisterschaft in Brasilien zurück und legt seinen Fokus nun auf die Zukunft – eine neue Epoche soll mit Deutschland geprägt werden, indem man den maximalen Erfolg aus den nächsten beiden Turnieren holt.

Beim Deutschen Fußballbund steht Joachim Löw noch bis 2016 unter Vertrag, macht sich bezüglich seiner persönlichen Zukunft bisher allerdings weniger Gedanken. „Ich denke da in einem Zweijahreszyklus und konzentriere mich voll auf die EM-Qualifikation, die wir am Ende sicher überstehen werden, und dann die EM-Runde 2015 in Frankreich. Nach einem Turnier kann man dann Überlegungen anstellen, wie es weitergeht. Da ist dann alles möglich“, so Löw in einem Interview.

Europameisterschaft mit 24 Teams

Frankreich ist das aktuelle Ziel der deutschen Nationalmannschaft. Die bisherige EM-Qualifikation konnte Deutschland nur bedingt überzeugen, doch ist man zuversichtlich, dass man am Ende in Frankreich an den Start gehen wird. Erstmals werden 24 Teams an den Start gehen, womit die Qualifikation für Deutschland eigentlich nur eine Formsache darstellen dürfte. Am zweiten Spieltag verlor man jedoch mit 2:0 gegen Polen und am dritten Spieltag gelang lediglich ein 1:1-Unentschieden gegen Irland. Gegen den großen Außenseiter Gibraltar gewann man verhältnismäßig gering mit 4:0.

Nach Abschluss dieses Jahres hat Löw nur noch die kommenden Spiele im Blick. „Ich wünsche, dass wir in der Lage sind, den Erfolg zu bestätigen und eine Epoche zu prägen. Es wäre fantastisch, noch einen weiteren Titel zu gewinnen und vor allem noch einmal dieses Gefühl zu spüren." Ende März geht es für die deutschen Profis weiter im Trikot mit Adler. Am 29. März um 18 Uhr wird die Partie gegen Georgien angepfiffen.

Mit den Bayern-Stars zum EM-Titel 2016

Löw möchte unbedingt die EM 2016 gewinnen.  „Unser Ziel muss es sein, 2016 das Ding in Paris zu gewinnen und uns dann nochmal Richtung WM 2018 zu konzentrieren“, so Löw. Der Bundestrainer wird dazu einige neue Ansätze ausprobieren, die Basis jedoch auf dem WM-Kader belassen. So werden auch die Spieler des FC Bayern eine große Rolle spielen. Die Profis werden sich erstmals im neuen Jahr in der Bundesliga konzentrieren müssen. Der Top-Verfolger VfL Wolfsburg empfängt den FCB und möchte mit 6.50 bei Tipico gewinnen. Klarer Favorit bleibt Bayern mit 1.50, währen dein Unentschieden mit 4.50 belohnt werden würde.

Weiter zu Tipico

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: