stadion-weitwinkel-testspiel

Luis van Gaal legt bei Manchester United los

Noch am vergangenen Samstag hatte Luis van Gaal mit der niederländischen Nationalmannschaft den dritten WM-Platz gewonnen, indem seine Mannschaft einen 3:0-Sieg  erzielte. Nur eine Woche später ist bereits in Manchester United angekommen und gibt sich, wie gewohnt, mit markigen Worten.

Für die kommende Saison wird er als Teammanager von Manchester United arbeiten und hat sich dabei zumindest für sich selbst große Ziele gesetzt. „Das ist der größte und wichtigste Verein der Welt, das habe ich schon in den ersten 24 Stunden hier gelernt“, so der Holländer bei der Vorstellung am Donnerstagnachmittag. „Die Erwartungen sind riesig, aber ich werde hier keine Prognosen abgeben. Nur so viel: Jeder weiß, was ich schon alles gewonnen habe. Und nun muss die Zukunft zeigen, ob mir das auch hier gelingt.“

Van Gaal kommt in Manchester an

Auch wenn Van Gaal mit der WM 2014 anstrengende 8 Wochen hinter sich hat, strotzte der 63-Jährige bei seiner Vorstellung in Manchester nur so von Tatendrang. Vor deutlich über 100 Journalisten zeigte er sich begeistert von der Stimmung und von dem Empfang, welchen man ihm bereitet hat. Dass er nach der WM erstmal einen Urlaub vertragen würde, schließt er nicht aus. Doch jeder verbringt seinen Urlaub auf andere Art und Weise: „Ich brauche keinen Urlaub. Eine solche Herausforderung wie bei United ist Urlaub für mich.“

Eingeleitet hatte den Empfang die United-Legende Bobby Charlton, der den zukünftigen Teammanager auf dem Podest begrüßt. Van Gaal kannte den ehemaligen Angreifer bisher nur flüchtig. „Es ist die größtmögliche Ehre für mich, meine ersten Schritte hier mit Sir Bobby zu machen“, wird Van Gaal von der „Sportbild“ zitiert. Um die Reporter und die allgemeine Stimmung auf der Pressekonferenz wieder auf den Boden der Tatsachen zu holen, erinnert er an die vergangene Saison, welche für Manchester United als Katastrophe gilt. Man hatte nur den siebten Platz erreicht und wird damit in der kommenden Saison nicht auf internationaler Ebene spielen.

Für Manchester United möchte er in der kommenden alles geben, damit an die Erfolge unter der Führung von Alex Ferguson angeknüpft werden kann. „Ich habe eine sehr starke Philosophie, das galt auch für Sir Alex, und seine war eine gute. Ich werde sicher den einen oder anderen Kaffee und Wein mit ihm trinken“, so Van Gaal. Er wird das Team eventuell noch mit dem einen oder anderen Neuzugang verstärken. Zwar kommt er an die Bayern-Schützlinge Arjen Robben und Thomas Müller nicht heran, doch ist man auch an Arturo Vidal von Juventus Turin interessiert.

Die erste Partie gegen Swansea City

Zwar wird Van Gaal mit seiner Mannschaft noch eine Trainingseinheiten und Freundschaftsspiele absolvieren, am 16. August geht dann allerdings schon der Ernst des Lebens los. Mit Swansea City steht im ersten Spiel der Premier League ein vermeintlich einfacher Gegner auf dem Plan. Mit einer Quote von 1.37 bei Tipico gewinnt United die ersten drei Punkte. Swansea muss mit einer Quote von 9.00 auf einen Sieg hoffen. Ein Unentschieden würde mit 4.80 belohnt werden.

Weiter zu Tipico

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: