Bis zu 250€ Bonus *** Schaffner Flick: Rollt der Bayern-Express auch über Frankfurt hinweg? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Mikel Arteta: Bin bei Mesut Özil gescheitert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

Luka Romero ist der mexikanische Messi – auch wenn Vater Diego das gar nicht gerne hört

Von SportWetteNet am

Luka Romero RCD Mallorca

Er ist erst 15 Jahre jung. Genau genommen 15 Jahre und 219 Tage. Es ist im Falle von Luka Romero schon wichtig, so genau zu sein. Denn der Teenager ist Fußball-Profi. Und nicht nur das. Gerade eben erst stellte er als jüngster Spieler, der je in der Primera Division zum Einsatz kam, einen neuen Rekord auf.

Es lief die 84.Minute. Real Madrid hatte am Mittwochabend den Sieg dank eines 2:0-Vorsprungs so gut wie in der Tasche. Sergio Ramos hatte mit einem tollen Freistoß schon in der 56. Minute für eine Art Vorentscheidung beim 2:0 gesorgt. Doch dann stahl RCD Mallorca den Königlichen die Show. Denn Luka Romero wurde eingewechselt – bereit für den neuen Rekord, der über 80 Jahre lang Bestand hatte. Francisco Bao Rodriguez, von allen nur Sanson genannt, trug Ende 1939 mit 15 Jahren und 255 Tagen das Trikot von Celta Vigo. Nun ist Talent und Teenager Luka Romero der Jüngste!

„In seinem Pass steht Luka Romero, nicht Lionel Messi“

Nur eines wollte der Youngster hinterher gar nicht hören und lesen. Denn gerne wird Luka Romero als mexikanischer Messi gefeiert. Sein Vater Diego wehrt sich: „Ich mag diese Vergleiche mit Messi nicht. Das setzt einen 15-jährigen Jungen massiv unter Druck“, wird er in spanischen Medien zitiert. „Von Messi kann Luka noch viel lernen.“ Da Luka Romero zwar in Mexiko geboren wurde, aber auch einen argentinischen Pass besitzt, spielte er 2019 bei der Südamerikameisterschaft der U15-Junioren für die Argentinier. Sein Jugendtrainer und einer der Förderer, Alejandro Sagesse, pflichtet Papa Diego bei: „In seinem Pass steht Luka Romero, nicht Lionel Messi. Er muss seine eigene Geschichte schreiben.“

„Unglaubliche Dinge“

Dani Pendin, der Co-Trainer bei RCD, fühlt sich ohnehin an einen ganz anderen Kicker erinnert, an David Silva. Sein Talent sei aber dennoch der „Prototyp der argentinischen Zehn“. Entdeckt habe Mallorca Luka Romero früh. Zu früh, meint Pendin, um ihn schon zu „verheizen“. „In seiner Altersklasse hat er schon unglaubliche Dinge getan, aber körperlich war er noch nicht voll entwickelt“, sah der Co-Trainer durchaus auch Probleme. Nun aber ist Luka Romero erst einmal neuer Rekordhalter. Ein Rekord, der von Lionel Messi definitiv nicht mehr gebrochen werden kann.

Real Madrid ist derweil Tabellenführer in der Primera Division. Punktgleich mit dem FC Barcelona. Am Samstag (27. Juni) kickt Barca im Rahmen des 32. Spieltags in La Liga bei Celta Vigo. Real Madrid ist am späten Sonntag Abend (28. Juni) ab 22 Uhr bei Espanyol in Barcelona zu Gast. Mal sehen, wer dann in diesem spannenden Fernduell die Nase vorne hat. Wetten auf La Liga könnt ihr unter anderem bei Skybet. Dort gibt es mit die besten Quoten.

Weiter zu Skybet

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net